Jan 2015 12

Die Oberliga-Handballer des ATSV Habenhausen haben sich zum Jahresbeginn nicht mit Ruhm bekleckert. Mit dem 24:22 (14:10)-Heimsieg über den Elsflether TB verteidigten sie trotzdem die Tabellenführung. „Das war ein typisches Spiel nach der Winterpause“, sagte ATSV-Trainer Lars Müller-Dormann. Seiner Mannschaft fehlte sowohl im Angriff als auch in der Abwehr der nötige Schwung, trotzdem setzte sich der Gastgeber zur Pause auf vier Tore ab. Ein Ruhekissen war aber auch der 18:12-Vorsprung im zweiten Durchgang nicht: Elsfleth glich sogar zum 22:22 aus (55.). André Ostermann, einmal von Linksaußen und einmal am Kreis herrlich in Szene gesetzt, ließ den Spitzenreiter am Ende trotzdem jubeln. Neben Ostermann zeigte auch der zweite Kreisläufer, Marcel Fischer, eine gute Leistung.

ATSV Habenhausen: Abshagen, Voß; Mathias Fischer (2), Helbig, Marcel Fischer (4), B. Wähmann (3), Schäfer (4), Meier, M. Wähmann (4), Ostermann (4), Marien (1), Müller, Steghofer (2)

 

Weser Kurier vom 12.01.2015 von Olaf Kowalzik


Impressum | Powered by Testroom