Jan 2015 28

Das Titelrennen in der Handball-Oberliga der Männer ist wieder offen. Anstatt den Verfolger HSG Barnstorf/Diepholz auf fünf Punkte Abstand zu distanzieren, kassierte Spitzenreiter ATSV Habenhausen im Gipfeltreffen mit 26:31 (10:16) die erste Heimniederlage der Saison und liegt nur noch mit einem Punkt vorn. „Bei uns war völlig der Wurm drin“, sagte ATSV-Trainer Lars Müller-Dormann. Wie schon im Hinspiel lieferte seine Mannschaft vor 350 Zuschauern eine schwache erste Hälfte ab und geriet durch unerklärliche Fehler mit 10:16 ins Hintertreffen. Nach einer Aufholjagd zum 22:24 und 26:28 brachen die Hausherren in den Schlussminuten ein.

 

Weser Kurier vom 28.01.2015 von Olaf Kowalzik


Impressum | Powered by Testroom