Apr 2016 14

Verbandsliga-Handballer bezwingen Haren mit 27:21

Die Verbandsliga-Handballer des ATSV Habenhausen II sind für die Endphase der Saison offenbar gut gerüstet. Im ersten Spiel nach der Osterpause feierte die Mannschaft von Trainer Julian Kühn und Florian Wachsmann dank einer starken Abwehrleistung einen verdienten 27:21 (14:10)-Heimsieg über den TuS Haren II. Durch diesen Erfolg schoben sich die Bremer mit 22:18 Punkten auf den fünften Tabellenplatz vor, Die kommenden drei Heimspiele wollen die Habenhauser jetzt nutzen, um diese Position zumindest zu festigen.

Personell konnten die Bremer aus dem Vollen schöpfen. Einzig Martin Nowakowski hatte sich beim Abschlusstraining eine Oberschenkelverletzung zugezogen, sodass er nach dem Aufwärmen sicherheitshalber passen musste. Auf der anderen Seite feierte aber Julius Vieregge nach sechsmonatigem Auslandspraktikum ein vielversprechendes Comeback. „Das war schon eine Überraschung. Er ist ein wichtiger Spieler und wird dem Team in Zukunft enorm helfen“, freute sich Julian Kühn.

Nach gutem Start lag der ATSV zunächst mit 4:1 in Führung, doch Haren glich zum 6:6 aus. Durch ihre kompakte Abwehr hatten die Habenhauser die beiden Harener Protagonisten gut im Griff und gestatteten ihnen zusammen lediglich sechs Feldtore.

Die Vier-Tore-Führung zur Pause schrumpfte zwar zunächst auf drei Treffer, doch letztlich fanden die Habenhauser immer wieder eine Lücke und schlossen erfolgreich ab. Auch die offensive 5:1-Variante der Harener Deckung brachte nur wenig Unruhe ins ATSV-Spiel. Nachdem Kühn seine Mannschaft in der 53. Minute bei einer Auszeit noch einmal einnordete, brachten die Habenhauser den 27:21-Sieg sicher nach Hause.

Julian Kühn war zufrieden: „Der Sieg war absolut ungefährdet und zeugt von der guten Trainingsarbeit der Mannschaft in den letzten Wochen. Leider haben wir phasenweise keine guten Entscheidungen im Angriff getroffen. Ein höherer Sieg wäre im Bereich des Möglichen gewesen.“

Weser Kurier vom 14.04.2016 – Von Rainer Jüttner


Impressum | Powered by Testroom