Nov 2016 03

Den Start in die zweite Hälfte verschliefen die Blauen. Bützfleth konnte zum 13:13 (28.) ausgleichen. Buchholz reagierte, stellte seine Mannschaft um und nach kurzer Zeit lief es besser. Habenhausen konnte nun die Führung bis auf 27:22 (46.) ausbauen. Damit war der Drops gelutscht und der Gast konnte mit zwei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. „Das war eine tolle Leistung heute“, erklärte ein zufriedener ATSV-Coach Buchholz. Im letzten Vorrundenspiel gegen Lilienthal dürften die Habenhauserinnen nicht mehr von Platz zwei verdrängt werden.

ATSV: Fröhlich (5), Warschewski (3/3), Berwig (10), Schluroff (5), Seidel (2), Zieris (2), Hartwig (1)

Geschrieben von Gunnar Schäfer. Veröffentlicht am  03.11.2016 im Weser Kurier. 

WJC


Impressum | Powered by Testroom