Dez 2016 12
Habenhauser Frauen verlieren 20:23

Zunächst konnte der Gast aufbauend auf seine gut stehende 3:2:1-Deckung gut mithalten. Bereits in der Anfangsphase lag die Klische-Sieben bis zum 5:4 (14.) durch Jana Sell ständig mit einem Tor vorn. Cloppenburg konnte aber immer ausgleichen. Danach übernahmen die Gastgeber kurzzeitig das Kommando und gingen ihrerseits mit 6:5 (17.) in Führung. Aber das blieb zunächst ein Strohfeuer, denn in der Folgezeit waren wieder die Südbremerinnen am Drücker. Beim 9:7 (23.) durch Christine Köster, sah es gut aus für die Weiß-Blauen. Dann gaben die Klische-Frauen aber unerklärlicherweise das Zepter aus der Hand und der TVC kam über 9:9 (29.) zu einer 10:9-Halbzeitführung.

In der Kabine versuchte Klische, seine Mannschaft noch einmal neu einzustellen. Aber seine Worte verhallten ungehört. Nach dem Wiederanpfiff legte Habenhausen einen Fehlstart hin. Cloppenburg zog auf 14:9 (37.) davon. Nach einer Auszeit gelang es den Habenhauserinnen, den Rückstand wieder auf 14:16 (45.) durch Katharina Kumpf zu verkürzen. Aber mehr war für den Tabellenzwölften nicht drin, zumal sich der ATSV in manchen Situationen auch nicht clever genug anstellte und Cloppenburg mit seiner Routine den Sieg unter Dach und Fach brachte. Am Ende siegten die Gastgeberinnen zwar nur mit drei Toren Unterschied, aber da Habenhausen sich nicht als Einheit präsentierte, war auch für die Gäste nicht mehr drin.

„Wir müssen uns schnellsten als geschlossene Einheit präsentieren. Ansonsten werden wir noch öfter am Ende mit leeren Händen dastehen“, reift bei Klische die Erkenntnis, dass das Unternehmen Klassenerhalt ein schweres Unterfangen wird. Auch, weil Kontrahent Findorff zu Hause gegen den VfL Oldenburg gewonnen hat und nun punktgleich ist. Beim Aufeinandertreffen der beiden abstiegsbedrohten Vereine am nächsten Sonntag muss der ATSV unbedingt punkten.

ATSV: Bohlen, Karametovic; True, Köster (5), Lange, Kumpf (2), Peek (5), Behnken, Leder (2), Abbes (3), Sell (3).

Geschrieben von Gunnar Schäfer, veröffentlicht am  12.12.2016 im Weser Kurier.

 


Impressum | Powered by Testroom