Dez 2016 15

 

Am Sonntag, den 11. Dezember 2016 war es wieder soweit: Schauturnen in der Hinni-Schwenker-Halle am Bunnsackerweg.
Ab 14.30 Uhr eroberten die ersten Zuschauer die festlich geschmückte Halle und sicherten sich die besten Plätze direkt an der Bühne. Bis IMG_094515.00 Uhr war die Halle gut gefüllt und viele aufgeregte kleine Turnerinnen und Turner warteten gespannt auf ihren Auftritt, für den sie so viel geübt hatten.
Nach einer kurzen Begrüßung, der Danksagung der Turnabteilungsleiterinnen an die jugendlichen Helferinnen und Helfer, dem Dank der Turnabteilung an ihre Leiterin sowie der Verlesung der Sport- und Gymnastikabzeichen 2016 startete die Eltern-Kind-Gruppe der bis 3jährigen Kinder unter der Leitung von Silke Roggenkamp schwungvoll das Programm.

Als Zweite waren dann die 4 Jährigen aus der Gruppe von Carina Deutschmann an der Reihe. Ganz in rot und mit Weihnachtsmützen erklommen sie mit Hilfe von Sarah Leber und Robin Wolter die aufgestellten Geräte.

In der nächsten Gruppe ließen Carina Deutschmann und Charlotte Jablonka die 5 und 6 Jährigen zusammen auftreten, die ebenfalls unter Beweis stellen konnten, was sie im vergangenen Jahr gelernt hatten.

Kerstin Janson hatte ihre 7 bis 9 Jährigen in lauter kleine Schornsteinfeger verwandelt, die zum wunderschönen Song ‚ChimChimeney‘ aus dem Disneyfilm ‚Mary Poppins‘ eine tolle Choreographie auf kleinen Kästen hinlegten und damit das Publikum bezauberten.

Im Anschluss zeigten die 12 bis 14 Jährigen von Christin Loroff zu Adele’s ‚Hello‘ ebenfalls eine ausgeklügelte Choreographie.

Als letzten Act vor der Pause schickte Karsten Reubke seine 10 bis 11 Jährigen und die Turnerinnen seiner Leistungsgruppe auf Balken und Bodenmatte und erntete mit dieser Aufführung ebenfalls viel Applaus.
In der folgenden 20minütigen Pause konnten sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen stärken, denn es sollten ja noch einige Aufführungen folgen.IMG_1100

Den Anfang machten die ab 15jährigen Mädchen und Frauen aus der Gruppe von Anja Berner, die unter dem Namen ‚Just do it‘ bereits an mehreren Landes- und Bundeswettbewerben teilgenommen haben. Unter dem Motto ‚Die lieben Nachbarn‘ lieferten sie nicht nur turnerisch sondern auch schauspielerisch hervorragend ab.

Dass Turnen nicht nur was für Mädchen ist, stellte die Gruppe der 7 bis 12jährigen Jungs von Andreas Busse unter Beweis. Mit viel Schwung setzten sie über den großen Kasten und auch die Bodenmatte kann diese Jungs nicht erschrecken.

Einen Einblick in eine Gymnastikstunde bot dann die Gruppe von Karin Müller, die zu flotter Musik ihre Damen ordentlich in Bewegung brachte. Das machte nicht nur den Damen großen Spaß auch ein paar junge Nachwuchsgymnastinnen machten gleich am Rand der Bühne kräftig mit.

Den sportlichen Abschluss der Veranstaltung bildeten dann die Nachwuchs-HipHopper von Sandra Perkowski, die mit ihrer Unity Crew den Saal ordentlich ins Schwitzen brachte sowie die erfahrene Gruppe ‚Reebooted‘, die unter der Leitung von Lara Packheiser bereits bundesweit für Aufmerksamkeit sorgte.
Und schon war der Nachmittag wie im Flug vergangen, aber halt: Da fehlte doch noch einer. Genau der Weihnachtsmann zog seinen prall gefüllten Schlitten in die Halle und wurde sofort von den Kindern umlagert. Ein wunderbarer Abschluss eines wunderbaren Nachmittags.

Unser besonderer Dank geht an Hilmer Klatte für den Transport der Geräte quer durchs Dorf und zurück, an Carmen Spelzhaus, Renate Bahn und Uschi Rodovsky für Organisation und Abwicklung des Kaffee- und Kuchenbuffets, die fleißigen kuchenbackenden und aufräumenden Eltern, an Karsten und Katja für die Sound- und sonstige Technik, an Robin und Olli für die Unterstützung bei Planung, Ablauf, Auf- und Abbau, an alle Helferinnen und Helfer, Übungsleiterinnen und Übungsleiter, den Weihnachtsmann und nicht zuletzt an alle aktiven Turnerinnen und Turner, Tänzerinnen und Tänzer, die den Nachmittag wieder zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht haben. Alle Bilder gibt es hier.

 

Helga Lisch und Sybille Ritting


Impressum | Powered by Testroom