Mrz 2017 06
Abwehr glänzt gegen Habenhausen III
Schwanewede. „Soll erfüllt“ lautete die nüchterne Bilanz von Trainer Henning Schomann nach dem 26:23-Erfolg des Handball-Landesligisten HSG Schwanewede/Neuenkirchen II beim Abstiegskandidaten ATSV Habenhausen III. Dass seine Wertung nüchtern ausfiel, hatte einen Grund: Die „Schwäne“ zeigten kein gutes Spiel.

Mit 23:19 Punkten gehört die Mannschaft des Trainer-Tandems Henning Schomann/Florian Pomorski zum oberen Drittel der Landesliga. Man sei auf dem richtigen Weg, analysiert Schomann, der das junge Team mittelfristig zu einem Titelkandidaten formen möchte. Von Qualitäten, die dazu gehören, war in der Halle am Bunnsackerweg wenig zu sehen. Die favorisierten Gäste hatten mehr Mühe als erwartet mit dem Abstiegskandidaten, der schnell in Führung ging und in der 28. Minute nach einem Treffer von Henry Clausen erstmals in Rückstand geriet (10:11) – Halbzeitstand: 10:12.

Bis zur Schlusssirene gaben die Gäste ihren Vorsprung nie mehr aus der Hand, weil ihre Abwehrarbeit gut funktionierte. Schomann: „Dafür sind nur 23 Gegentreffer der beste Beleg.“  Dass es nicht mehr wurden, ist auch Torwart Jan-Christoph ­Morisse zu verdanken, der mit starken Paraden zusätzliche Sicherheit auf seine Vorderleute ausstrahlte. Schomann: „Wir haben das Spiel über die Abwehr gewonnen.“ Das zeich­nete sich endgültig ab, als Thorin Helfers das 22:17 (51.) und Marc Blum das 25:20 (54.) für die Gäste erzielten. Der Vorsprung schrumpfte bis zum Schluss zwar noch einmal, als  Jannis Molzahn (55.) und Thorin Helfers (57.) Zeitstrafen kassiert hatten.  Am Auswärtssieg, zu dem Tim Paltinat und ­Henry Claussen mit jeweils fünf Toren die meisten Treffer beisteuerten, aber ließen die Schwaneweder nicht mehr rütteln.

ATSV Habenhausen III – HSG Schwanewede II 23:26 (10:12) HSG Schwanewede II: Morisse; Paltina (5), Claussen (5), Mechau (4), Lennart hamsch (1), Molzahn, Schuette (2), Lippe (1), Bröhldick, Krahlheer (1), Helfers (2), Niko Ahrens (2), Blum (3), Müller Siebenmeter: 1/1 – 2/0 Zeitstrafen: 1 – 4 GRU
Geschrieben von Klaus Grunewald, veröffentlicht am 06.03.2017 im Weser Kurier.


Impressum | Powered by Testroom