Mrz 2017 31

Moin, moin liebe Handballfreunde,

wir heißen Euch heute herzlich willkommen zum Heimspiel gegen den TvdH Oldenburg!

Am vergangenen Wochenende wurden wir auf den harten Boden der Realtität zurückgeholt: es setzte eine 25:21-Niederlage bei der HSG Bützfleth/Drochtersen. Nachdem tags zuvor die Erste mit dem Sieg beim HC Bremen alle Weichen auf Drittligaaufstieg gestellt hat und uns somit die Türen für einen möglichen Oberliga-Aufstieg öffnete, leisteten wir uns eine Partie, die so ganz und gar nicht oberligareif war. Die Abwehr war löchrig und im Angriff fanden wir zu keinem Zeitpunkt zu unserem Spiel und entwickelten kaum Durchschlagskraft gegen eine defensiv stehende und kompakt arbeitende Bützflether Abwehr. Nicht zuletzt scheiterten wir unzählige Male am gut aufgelegten Schlussmann der Hausherren. An diesem Tag deutete wirklich gar nichts darauf hin, dass wir doch tatsächlich vier Spieltage vor Schluss Aufstiegsambitionen hegen könnten!

Also hieß es in der vergangenen Trainingswoche: Kopf frei bekommen und den Siegeswillen wiederfinden. Auf das Spiel gegen Oldenburg freuen wir uns eigentlich schon, seitdem die Partie in der Hinrunde in OIdenburg abgepfiffen wurde. Denn dort fingen wir uns nach Abpfiff einen Freiwurf ein, der letztendlich zum Unentschieden (28:28) führte und uns somit einen Punkt kostete. Ivo Warnecke war es auf Seiten der Oldenburger, der den Wurf in unser Tor mogelte. Eben Bähr Verpackungsmitteljenem Ivo Warnecke möglichst wenig Freiraum zu gewähren, wird auch heute die Hauptaufgabe für unser Abwehrspiel sein. Der ehemalige Zweitligaspieler aus Wilhelmshaven ist zweifelsohne Kopf der Mannschaft und absoluter Aktivposten. Neben ihm kann außerdem Torwart Jan Tholen an guten Tagen den Unterschied ausmachen. Die Gäste stehen mit 25:19 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz und haben die Hoffnung auf die Aufstiegsränge aufgrund der durchwachsenen Tabellensituation noch nicht aufgegeben.

Jeder von uns wird heute darauf bedacht sein, die schlechte Leistung des vergangenen Wochenendes vergessen zu machen. Glücklicherweise ist Marco wieder dabei, der die letzten drei Wochenenden gefehlt hatte. Abgesehen von Lukas, der nach wie vor an einer Muskelverletzung laboriert, können Ju & Flo folglich auf einen vollen Kader zurückgreifen.

Den Jungs aus Oldenburg wollen wir heute keinen Geschenke bereiten, dafür aber unserem Ju seinen Geburtstag mit zwei Punkten versüßen!

Leinen los,

die Zweite

Hier könnt ihr jetzt schon das aktuelle Hallenheft lesen.


Impressum | Powered by Testroom