Apr 2017 18

Vom 10.-12.4.2017 veranstalteten die beiden Vereine SV Werder Bremen und ATSV Habenhausen ihre erste gemeinsame Aktion in den Osterferien. Fast 30 Kinder fanden in den drei Tagen den Weg in die Halle. Dabei waren es nicht nur Kinder, die bereits in einem Handballverein aktiv waren. Über ein Drittel der Kinder hatten vorher keine Erfahrungen mit dieser Sportart gesammelt, so dass die Mädchen und Jungen über täglich vier Stunden einen tollen Einblick erhielten.

Das Programm war vielfältig. Ging es am ersten Tag darum Grundtechniken wie Fangen und Werfen zu erlernen oder zu verbessern, die auch noch in vielen Spielformen angewendet werden mussten, wurde der zweite Tag unter das Motto „neue Bewegungserfahrungen sammeln“ gestellt. So stellte  Sigrid Schwarting aus der Leichtathletikabteilung Übungen zur Laufkoordination vor und ließ verschiedene Laufwettbewerbe absolvieren. Lisa Kasparek baute einen anspruchsvollen Turnparcours zusammen, den die Teilnehmer mit verschiedenen, dem Bewegungsniveau der Kinder angepassten Aufgaben, durchlaufen sollten. Zu guter Letzt wurde noch die Sportart Floorball vorgestellt. Am dritten Tag wurde wieder geworfen, geprellt und gespielt.NIC_3951

Unter Anleitung zahlreicher Jugendtrainer und Helfer, unter anderem die Bundesligaspielerin Lotta Heinrich aus dem Zweitliga Team des SVW, wurden die Kinder gezielt angeleitet und korrigiert. Die Organisatoren Elke Humrich, Maike Balthazar (beide SV Werder) und Thomas Krüger (ATSV Habenhausen) waren sehr zufrieden mit dem Ablauf und der Resonanz. Das trifft auch auf die Kinder zu, die den Organisatoren in einem Feedbackverfahren ein überragendes Urteil ausstellten und damit bekräftigten, dass sie wiederkommen werden. Ein großer Dank geht an die beiden Jugendtrainer Leon und Phillip Grieme vom ATSV, die alle drei Tage die Kinder angeleitet und motiviert haben.
Die Organisatoren ziehen in Erwägung, in den Herbstferien wieder eine Ferienhandballschule anzubieten.

T.Krüger und M. Balthazar und E. Humrich


Impressum | Powered by Testroom