Apr 2017 02

Die erste Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des ATSV Habenhausen hat den Aufstieg in die Landesliga sicher. Die Mannen um Patrick Möhle konnten sich in dieser Saison den ersten Platz in der Bezirksoberliga West, die Meisterschaft, erkämpfen und steigen damit direkt in die Landesliga auf.

Die Meisterschaft (v.l.): hinten: Joachim Kuhn, Justin Gomez, Patrick Möhle, Maximilian Wojciechowski, vorne: Matthias Tapken, Yannick Möhle, Lars Beulke

Die Meistermannschaft (v.l.): hinten: Joachim Kuhn, Justin Gomez, Patrick Möhle, Maximilian Wojciechowski, vorne: Matthias Tapken, Yannick Möhle, Lars Beulke

In den vergangenen Jahren mussten sie mit Platz zwei mehrfach in die Relegation, wo sie sich dann jedoch nie durchsetzen konnten. Endlich aber hat es geklappt. Sah es in der Hinrunde noch nach einem ganz engen Schlagabtausch mit dem FC Hambergen aus, so gab dieser ärgste Konkurrent in der Rückrunde unerwartet Punkte ab. Bereits vor dem letzten Spiel mit dem direkten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften stand Habenhausen als Meister der Bezirksoberliga West fest.

Aber auch in ihren letzten Spielen gingen die Habenhauser mit voller Konzentration an die Tische. Der Meister empfing den Vizemeister und gab noch einmal alles. Hochklassige Ballwechsel sowie viele spannende Matches mit Entscheidungen erst in der Verlängerung bildeten den Rahmen eines würdigen Saisonabschlusses der Bezirksoberliga West.

Habenhausen kam mit 3:0 ganz hervorragend aus den Doppeln. Auch das erste Einzel konnte Yannick Möhle gegen Frederick Siemer für Habenhausen gewinnen. Maximilian Wojciechowski und der Hamberger Timo Spiewack lieferten sich anschließend eine geradezu dramatische Partie. Den Höhepunkt fand diese Partie im fünften Satz. Maxi Wojciechowski lag bereits 1:6 hinten, konnte sich aber noch einmal herankämpfen. Es ging in die Verlängerung. Hier aber wurde die engagierte Aufholjagd nicht belohnt, Timo Spiewack konnte das Spiel doch noch mit 12:10 für sich entscheiden.

Etwas ruhiger ging es danach im mittleren Paarkreuz weiter, wo sich Patrick Möhle gegen Patrick Schiege und Matthias Tapken gegen Christian Schlede durchsetzen konnten. Die folgende Begegnung von Justin Gomez gegen Sascha Spiewack gestaltete sich dann wieder deutlich dramatischer. Fünf spannende Sätze brauchte es, bis Justin Gomez einen weiteren Punkt für Habenhausen errungen hatte. Nachdem sich Lars Beulke in der Verlängerung des vierten Satzes gegen Torben Tietjen durchsetzen konnte, blieb es Yannick Möhle vorbehalten, den entscheidenden neunten Punkt gegen Timo Spiewack zu erkämpfen. Unerwartet deutlich hatte der Meister der Bezirksoberliga West den Vizemeister mit 9:1 geschlagen.

Heike Groneberg


Impressum | Powered by Testroom