Apr 2017 28

Hallo Handballfreunde,

unser letztes Heimspiel ist nun tatsächlich schon 4 Wochen her und man kann sagen, dass seitdem einiges passiert ist. Und in genau diesem letzten Spiel in eigener Halle bezwangen wir die HSG Barnstorf/Diepholz mit 25:20.

Das Spiel war qualitativ auf keinem hohen Niveau und auf beiden Seiten wurden viele einfache Fehler produziert. So konnten wir uns nie entscheidend absetzen, fuhren am Ende allerdings einen weiteren Heimsieg ein. In der Woche drauf mussten wir dann bei dem VFL Edewecht antreten und dieses Spiel sollte für uns spannender werden, als es wohl die meisten gedacht hatten. Wir gingen in der sechsten Minute mit 3:2 in Führung, ehe sich bei uns die Fehler häuften und die Edewechter das Spiel übernahmen. Sie drehten das Spiel noch in derselben Minute zum 4:3 und bauten ihre Führung bis zur Pause auf 18:10 auf. Das war eine erste Halbzeit zum vergessen. Nach der Pause kamen wir wieder besser ins Spiel und holten Tor für Tor bis zum 22:22 in der 51. Minute auf. Nach einer roten Karte für Schierholzdie Gastgeber erzielten wir die erste Führung der Partie und gaben diese trotz einer hektischen Schlussphase und dank einer Parade unseres Torhüters in der letzten Sekunde nicht mehr aus der Hand. Am Ende stand ein glückliches 27:26 für uns auf der Anzeigetafel. In der letzten Woche war es dann endlich so weit: wir hatten die Chance, den entscheidenden Matchball zur Meisterschaft zu verwandeln und taten das auch mit einem Auswärtssieg bei der TSG Hatten-Sandkrug. Es war ein Spiel, welches wir nie richtig für uns entscheiden konnten, aber am Ende doch nie wirklich in Gefahr zu sein schien. Was dann nach dem Schlusspfiff passierte, kann man nur schwer in Worte fassen. Ein Mix aus Freude und Erleichterung brach in unseren Reihen aus. Wir feierten gemeinsam mit unseren mitgereisten Fans die vorzeitige Meisterschaft und den damit verbundenen Wiederaufstieg in die 3. Liga. Eine feierliche Rückfahrt stand bevor, ehe wir im heimischen Habenhausen die Feierlichkeiten weiter ausführten. Als vorzeitiger Meister müssen wir nun heute gegen die SG Achim/Baden antreten. Eine Mannschaft, die in der Hinrunde der Saison hinter ihren Erwartungen blieb. In der Rückrunde konnte mit neuem Trainer nochmal richtig angegriffen werden. Es wurden viele Siege eingefahren und mittlerweile steht das Team der Achimer auf einem beachtlichen dritten Tabellenplatz. Und auch wenn es für uns nun vermeintlich um nichts mehr gehen mag, wollen wir natürlich auch dieses Spiel mit der nötigen Ernsthaftigkeit angehen und gewinnen. Wir hoffen auf ein schönes letztes Heimspiel und wünschen euch und uns einen schönen Heimspielabschied für diese Saison in der Hinni-Schwenker-Halle.

Danke für eure Unterstützung – wir sehen uns in der nächsten Saison!

Sportliche Grüße,

Eure 1. Herren.

Hier könnt ihr das Hallenheft schon einmal lesen!


Impressum | Powered by Testroom