Jun 2017 07

Zum dritten Mal haben die Breaker um Mathias Dollner und Timo Bölte aus unserem Verein das interkulturelle Breaking-Event „Schoolyard Breaks“ bei uns auf der Sportanlage veranstaltet.

Die Veranstaltung war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Die Tänzer aus ganz Deutschland stellten sich der internationalen Jury in drei Wettbewerben (Battles), in denen besonders der Nachwuchs aus Magdeburg „Break Grenzen Crew“ überzeugen konnte. Außerdem wurde ein „Rocking“ Workshop von Kenan aus Köln und ein „Animations“ Workshop von Roger aus Kapstadt im Gymnastikraum angeboten. Die Workshops haben das Bewusstsein dafür gefördert, dass „Hip Hop“ Ausdruck von Toleranz, kulturellem Miteinander, Selbstverwirklichung, Kreativität und gewaltfreier Energie ist!Im Zuge der Veranstaltung wurde der hintere Teil unserer Hallenwand von den lokalen Graffitikünstlern Skion, Marok und Claus verschönert. Es hat sich in den letzten Jahren bereits gezeigt, dass diese professionell besprühten Wände nicht weiter verunstaltet werden.

„Schoolyard Breaks“ diente wiederholt als Bindeglied verschiedener Kulturen und somit auch als Schlüssel zur Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund. 

Junge und alte Tänzer, deren Familien und Freunde unterschiedlicher Herkunft tauschten ihre „Skills“ untereinander aus, hatten zusammen jede Menge Spaß und genossen ein friedliches und familiäres Miteinander!

Vielen Dank an alle Besucher, Helfer, Tänzer, Hip Hopper, Unterstützer, Sponsoren und an die jungen Damen der Volleyballabteilung, die uns wieder an den Verkaufsständen unterstützt haben.

Bis zum nächsten Jahr.

Euer Schoolyard Breaks Team 


Impressum | Powered by Testroom