Aug 2017 18
Vier Gegner für ATSV-Handballer
Bremen. Die Drittliga-Handballer des ATSV Habenhausen setzen ihre Vorbereitung auf die neue Saison mit einem Turnier in eigener Halle fort. Am kommenden Sonnabend (ab 10.30 Uhr) kommen die Drittligisten TSV Burgdorf II (3. Liga Nord) und der MTV Braunschweig (3. Liga Nord) sowie die Oberliga-Spitzenteams SG HC Bremen/Hastedt und die SG Achim/Baden in die Hinni-Schwenker-Halle am Bunnsackerweg. Die fünf Mannschaften ermitteln den Turniersieg im Modus „Jeder gegen jeden“ über zwei x 20 Minuten. Damit hat jeder Teilnehmer noch einmal 160 Minuten unter Wettkampfbedingungen zu absolvieren, bevor am letzten Augustwochenende die Saison startet.

Habenhausen will sich in heimischer Halle vor eigenem Publikum gut präsentieren. „Wir wollen den guten Eindruck aus dem Trainingslager in Peine bestätigen“, erklärt das Habenhauser Trainer-Duo Lars Müller-Dormann und Marc Winter. Bis auf Ulf Grädtke (Prüfungsvorbereitung) steht den Südbremern der gesamte Kader zur Verfügung. Vor allem über die Defensive mit den zwei Abwehrsystemen wollen die Blauen ihr Konterspiel aufziehen und sich für die eigene engagierte Arbeit mit Toren belohnen. Dabei ist die eigene Platzierung dem Duo Müller-Dormann/Winter egal.

Geschrieben von Gunnar Schäfer, veröffentlicht am 18.08.2017 im Weser Kurier.

Alle Infos zu dem Habenhausen-Cup findet ihr hier.


Impressum |
Datenschutzerklärung | Powered by Testroom