Sep 2017 04

Bevor wir gestern in die Saison gestartet sind, haben wir zunächst unsere Gute-Laune-Garantie Anna verabschiedet. Leider sorgt das dumme Knie dafür, dass wir zukünftig ohne Anna auskommen müssen, was für uns alle ziemlich bitter und ein unglaublicher Verlust auf und abseits des Spielfeldes ist.

Liebe Anna, auch wenn Du uns nun nicht mehr auf dem Spielfeld unterstützen kannst, hoffen wir auf viel liebenswertes Gepöbel vom Seitenrand. Du bleibst immer ein Teil von uns und wir denken bei jedem Burpee an dich!

Nun zum Spiel:

Nachdem wir letzte Saison den Start so ziemlich versemmelt haben, war der Druck diese Saison besonders hoch, alles besser zu machen. Nach dem deutlichen Sieg im Pokal letzte Woche gingen wir als klarer Favorit ins Spiel, wollten den Gegner aber zu keinem Zeitpunkt unterschätzen. Trotzdem ging die erste Hälfte gehörig in die Hose. Die Anfangsphase war geprägt von vielen Ballgewinnen in der Abwehr durch eine stark aufgelegte Bine in der Spitze, die leider viel zu selten zum Torerfolg geführt haben. Die starke Torhüterin der Elsflether bescherte uns eine Fahrkarte nach der anderen, sodass wir sogar mit Rückstand in die Pause gehen mussten. Nach der Halbzeit hatten wir das Spiel wieder fest im Griff. Die Würfe saßen endlich und den Elsflethern ging nach und nach die Puste aus. Immer wieder hob sich der Arm zum Zeitspiel und wir konnten im Gegenzug mit viel Tempo hinten rausspielen. In der Schlussphase hat unsere Lea aus der A-Jugend dann auch noch ihr heutiges Damendebüt mit einem wunderschönen Tor gekrönt. Ende gut, alles gut.

Nächstes Wochenende treffen wir mit einem deutlich dezimierten Kader auf Cloppenburg und wollen auch hier die Punkte nicht liegen lassen.


Impressum | Powered by Testroom