Okt 2017 19

Die weibliche B-Jugend des ATSV Habenhausen steht nach einem 35:11 (15:3)-Erfolg über die HSG Delmenhorst weiter verlustpunktfrei an der Spitze der Handball-Landesliga Ost. In den Anfangsminuten überzeugten die Blau-Weißen von ATSV-Trainer Sven Buchholz bereits mit einer sehr starken Abwehrleistung. Mit einer starken Torhüterin Tomke Stoll als Rückhalt im ATSV-Tor waren die Delmestädterinnen in der ersten Hälfte nur drei Mal erfolgreich. Einige sehr gut herausgespielte Auslösehandlungen, kombiniert mit vielen Tempogegenstößen durch Theresa Nerker (11/2) und Minel Güven (4) brachten eine deutliche 15:3-Führung zur Halbzeit. Die ersten zehn Minuten in der zweiten Hälfte verschliefen die Habenhauserinnen. Dazu kam, dass sich die ATSV-Mädchen eine Auszeit in Abwehr und Angriff nahmen. Buchholz Heimatverein vor den Toren Bremens konnte nun phasenweise das Spiel bis zum 9:21 (37.) ausgeglichen gestalten Nach einer Auszeit von Buchholz sowie einer Umstellung auf dem Spielfeld wurde das Spiel der Südbremerinnen wieder besser. Die Gäste waren in den letzten 15 Minuten nur noch zwei Mal erfolgreich.

ATSV-Tore: Nerker (11/2), Koncorek (6), Rux (2), Kass (3), Warschewski (3), Fröhlich (5), Hinrichsen (1), Güven (4).

Entnommen am 19.10.2017 aus dem Stadtteil-Kurier Links der Weser.


Impressum | Powered by Testroom