Okt 2017 29

Die Tischtennisdamen des ATSV Habenhausen durchlebten im Spiel der Bezirksliga OHZ/VER/HB gegen den FSC Stendorf II ein Wechselbad der Gefühle. Die Doppel wurden mit einem klaren 1:1 beendet. In den Einzeln mussten sich danach sowohl Mandy Ehrlicher gegen Melanie Scholze als auch Heike Groneberg gegen Anja Jürgens geschlagen geben. Habenhausen lag 1:3 hinten. Zwar konnte Meike Lau anschließend ihr Spiel gegen Petra Heidelberg gewinnen und Habenhausen damit auf 2:3 heranbringen, aber im Duell gegen Marlies Rust zog Anja Nuhn den Kürzeren, Stendorf lag wieder 4:2 vorn. Mannschaftsführerin Mandy Ehrlicher und ihren Damen schwante Böses.

Doch dann plötzlich die Wende. Zunächst gelang es im oberen Paarkreuz Ehrlicher und Groneberg, sich jeweils in spannenden 5-Satz-Spielen gegen Jürgens und Scholze durchzusetzen. Ganz unerwartet hatte Habenhausen ausgeglichen. Und es ging weiter. Habenhausen holte jetzt Punkt um Punkt. Lau gewann gegen Rust, Nuhn gegen Heidelberg. In der letzten Runde konnte Lau dann auch noch ihr drittes Einzel gewinnen und beendete ihren Einsatz damit ohne Punktverlust, bevor es Ehrlicher vorbehalten blieb, den Sack zuzumachen zum 8:4 Sieg für Habenhausen.

Heike Groneberg


Impressum | Powered by Testroom