Okt 2017 29

Die erste Tischtennismannschaft des ATSV Habenhausen um Patrick Möhle ist gerade in die Landesliga Lüneburg aufgestiegen. Jedes Spiel ist wichtig zur Lagebestimmung, ob es reicht für den Klassenerhalt. Zwei deutliche Siege an einem Wochenende wurden dementsprechend tüchtig gefeiert.

Zunächst kam der TSV Lamstedt. Die Partie begann mit einem 2:1 aus den Doppeln. Im oberen Paarkreuz konnte sich Maximilian Wojciechowski gegen Lukas von See durchsetzen. Auch Yannick Möhle holte in einem spannenden 5-Satz-Spiel gegen Nils Meyer einen weiteren Punkt für Habenhausen. Im mittleren Paarkreuz gewann Patrick Möhle gegen Marvin Kröncke, während sich Matthias Tapken in der Verlängerung des fünften Satzes doch noch Lars Rieger geschlagen geben musste. Das untere Paarkreuz mit Joachim Kuhn gegen Tim Voß und Daniel Henrichs gegen Oliver Blohm baute die Habenhauser Führung weiter aus. Dabei lieferten sich Henrichs und Blohm gleichwohl einen interessanten 5-Satz-Krimi.

Nachdem Wojciechowski auch sein zweites Einzel gewonnen hatte, blieb es Yannick Möhle vorbehalten, den Sack zuzumachen zu einem deutlichen 9:2-Sieg für Habenhausen.

Einen Tag später wurde der ESV Lüneburg empfangen. Der Start aus den Doppeln gelang mit 3:0 optimal. Dafür begannen die Einzel etwas ausgeglichener. Maxi Wojciechowski gewann gegen Lasse Hinrichs, Yannick Möhle aber musste sich Florian Rathmann geschlagen geben. So ging es im mittleren Paarkreuz weiter. Während Patrick Möhle sich gegen Lars Elvers durchsetzen konnte, verlor Matthias Tapken gegen Tim van Ackeren. Habenhausen führte mit 5:2. Im unteren Paarkreuz holte zunächst Joachim Kuhn gegen Matthias Meyer einen weiteren Punkt, bevor sich Robert Tapken in einem spannenden 5-Satz-Spiel gegen Daniel Bomblat durchsetzen konnte.

Wie am Vortag gewann anschließend Wojciechowski auch sein zweites Einzel, und ein weiteres Mal blieb es Yannick Möhle vorbehalten, den Sack zuzumachen zu einem deutlichen 9:2-Sieg für Habenhausen.

Heike Groneberg


Impressum |
Datenschutzerklärung | Powered by Testroom