Dez 2017 06

„Wir haben uns heute selbst geschlagen“, resümierte Marci nach Ende des Spiels. Wie in schon so vielen Spielen vorher verpennten wir den Start. Bereits nach 8min lagen wir mit 5:1 in Rückstand. Über eine gut stehende Deckung kämpften wir uns sukzessive heran. Nach einem Dreierpack von Uschi gelang schließlich in der 27. Minute der Ausgleich durch Dörte zum 9:9. Der Halbzeitstand von 12:11 deutete ein nun ausgeglicheneres Spiel an.
Durch zu viele Fehler im Angriff verloren wir im zweiten Durchgang zunehmend den Faden. Der drei Tore Rückstand in der 40. Minute (16:13) erwies sich dabei als vorentscheidend und ließ sich auch nicht wieder verkürzen. Am Ende stand ein gerechtes 25:21 auf der Anzeigetafel.
Mit verkürzter Pause geht es am Samstag für uns mit dem Derby gegen Werder weiter. Bei Werder handelt es sich um keinen normalen Aufsteiger. Durch die personelle Verstärkung ist die Mannschaft schnell zum Titelfavoriten avanciert und steht derzeit auf Rang 3. Da muss schon einiges passen, damit wir die Punkte bei uns behalten können. Zum Glück gelten im Derby aber ja nunmal andere Gesetze.


Impressum | Powered by Testroom