Dez 2017 08

Ganz ungewohnte Zeit und ganz ungewohnte Leistung. So kann man das Spiel am heutigen Donnerstag beschreiben. Die Findorffer starteten gut ins Spiel und führten nach 8 Minuten mit 6:3. Diese 3-Tore-Führung hielten sie bis zum 10:7. Dann fingen wir an zu spielen und gingen nach 26 Minuten mit 12:11 in Führung. Von dort an gaben wir die Führung nicht mehr ab, mit einem 15:13 gingen wir in die Pause. Die Gäste kamen zwar noch einmal auf 17:17 heran, konnten dann aber kein Profit daraus schlagen. Nach dem 17:17 gingen wir direkt wieder mit 20:17 in Führung. Die Führung wurde gehalten und am Ende sprang dann ein 29:25 heraus. Dennoch muss man sagen, dass es eines der schlechteren Spiele in dieser Saison war. Mit diesem Sieg konnten wir uns aber im Meisterschaftsrennen ein wenig absetzten und stehen mit 18:2 Punkten und +84 Tordifferenz auf Platz 1.
Am Sonntag geht es dann direkt weiter mit dem letzten Spiel in diesem Jahr und wir müssen die längste Auswärtsfahrt in dieser Saison antreten. Mit Altenwalde treffen wir auf einen Gegner, den man keinesfalls unterschätzen darf. Das Hinspiel endete 42:36.

Torschützen der Partie: Töbelmann (8), Morschheuser (5), Häusler (4), Walz (4), Meyer (3), Kleinhempel (1), Niemann (1), Hensel (1), Strothoff(1), Schmidt (1)


Impressum |
Datenschutzerklärung | Powered by Testroom