Feb 2018 27

Andreas Mündl

Abteilungsleiter Tischtennis beim ATSV Habenhausen ist weiterhin Andreas Mündl. Damit wurde die wichtigste Personalie im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Sparte zur Zufriedenheit gelöst.

Obwohl noch gar nicht so lang Vereinsmitglied, war Mündl vor zwei Jahren sofort bereit, Verantwortung zu übernehmen. Sehr engagiert, umsichtig und allgemein anerkannt leitet er seitdem die Abteilung.

„Wir sind froh, dass er weitermacht und freuen uns, weiterhin einen so fähigen und engagierten Spieler an unserer Spitze zu haben“, zeigt sich Sportwart Jens Arfmann sehr erleichtert über die Kontinuität in der Abteilungsleitung. Arfmann wurde mit seinem Vertreter Michael Göbelt ebenso wiedergewählt wie Gerätewart Ralf Nagel, Internetwart Hans-Dietger Rating und Pressewartin Heike Groneberg. Sebastian Pook wird Andreas Mündl weiterhin als Stellvertreter unterstützen.

Neuer Jugendwart wurde Maxi Wojciechowski. Der bisherige Jugendwart Bogdan Tuschik steht ihm als Stellvertreter zur Seite. Mit der Wahl der beiden gilt die Fortführung der sehr guten Jugendarbeit als gesichert.

Die sportliche Situation der sechs Herren-, einer Jungen-, zwei Schüler- sowie einer Damenmannschaft sieht hervorragend aus. Sowohl die zweite als auch die fünfte Mannschaft haben es neben ihrer guten Leistung in der Punktrunde zudem bis unter die letzten Acht der Pokalrunde B bzw. C geschafft und hoffen nun, auch noch die Final Four zu erreichen.

Die Tischtennisabteilung ist also personell wie sportlich weiterhin sehr gut aufgestellt.

In der Diskussion über die seit dieser Saison verwendeten Plastikbälle gab es ausschließlich positive Rückmeldungen. Die Anwesenden äußerten ihre Zufriedenheit mit den Spieleigenschaften der Bälle und zeigten sich positiv überrascht über deren Haltbarkeit.

Für den überregional beliebten Pre-Contest-Cup wurde das Wochenende 4./5. August 2018 als Austragungstermin festgelegt.

Heike Groneberg, Foto: Bogdan Tuschik


Impressum |
Datenschutzerklärung | Powered by Testroom