Feb 2018 25

„Die Habenhauser Tischtennismannschaften sind weiterhin sehr erfolgreich“, freut sich Sportwart Jens Arfmann. Nach sensationellen fünf Herbstmeisterschaften, einem zweiten sowie einem dritten Platz sind die Damen- und Herrenmannschaften nun zwar auf dem Boden der Realität angekommen, aber gleichwohl immer noch erstaunlich siegreich.

So haben die Damen um Mandy Ehrlicher gerade den bisherigen Tabellenführer der Bezirksliga OHZ/VER/HB TSV Dannenberg mit einem 8:1-Sieg geradezu vom Platz gefegt. Und das nach einer 2:8-Niederlage im Hinspiel. Zwar hatten die Habenhauser Damen auch das Glück ein wenig auf ihrer Seite, denn dieses Mal gingen die drei Fünf-Satz-Spiele alle zu ihren Gunsten aus, nachdem es im Hinspiel genau andersherum gelaufen war. Aber sie haben schlicht eine klasse Team-Leistung gezeigt. Es begann äußerst spannend mit den beiden Doppeln, die jeweils erst im fünften Satz entschieden wurden. Letzten Endes setzten sich Mandy Ehrlicher mit Anja Nuhn gegen Ulrike Wedde mit Reinhild Wiegmann durch und Meike Lau mit Stella Frank gegen Susanne Schröder mit Astrid Raimund. Habenhausen startete also mit einem beruhigenden 2:0 in die Partie. Mandy Ehrlicher erhöhte zum 3:0, bevor es Ulrike Wedde gelang, den Ehrenpunkt für Dannenberg zu erkämpfen. Stella Frank benötigte noch einmal fünf Sätze für einen weiteren Punkt für Habenhausen. Danach aber ging es Schlag auf Schlag, bis es Stella Frank vorbehalten war, den Siegpunkt zum 8:1 für Habenhausen zu erringen. Mit inzwischen 7:5 Punkten aus der Rückrunde ist den Damen mindestens ein gesicherter Mittelfeldplatz in der Bezirksliga OHZ/VER/HB wohl nicht mehr zu nehmen.

Die erste Herrenmannschaft ist gerade erst in die Landesliga Lüneburg aufgestiegen und stand zum Schluss der Hinrunde auf einem sensationellen ersten Platz. Das Punktekonto ist mithin gut gefüllt, so dass die Herren um Patrick Möhle wider Erwarten wohl mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben werden. Eine tolle Leistung in dieser anspruchsvollen Liga! Gleichwohl ist die bisherige Rückrundenbilanz von 5:5 ernüchternd, und die 0:9-Niederlage gegen Tabellenführer MTV Brackel muss erst einmal verdaut werden.

Ähnlich geht es der zweiten Herrenmannschaft, die gerade in die Bezirksoberliga West aufgestiegen ist. In der Hinserie erkämpften sich die Mannen um Daniel Henrichs einen ausgezeichneten zweiten Platz und fuhren dabei wichtige Punkte ein, um auch in der Rückrunde nicht in den Abstiegskampf zu geraten. Im neuen Jahr verzeichnen sie mit 3:7 bislang eine negative Bilanz.

Auch die dritte Herrenmannschaft ist gerade aufgestiegen und spielt jetzt in der Bezirksliga OHZ/VER/HB. Die Mannen um Marco Hentrich-Hesse beendeten die Hinserie auf Platz 3, konnten sich zwischenzeitlich mit einer Rückrundenbilanz von 10:2-Punkten jedoch auf Platz 2 vorarbeiten. Zuletzt holten sie mit einem 9:3-Sieg gegen den Tabellenvierten TSV Posthausen wichtige Punkte, um ihre Chance auf den Relegationsplatz zu wahren. Ein großartiger Erfolg, nun vielleicht sogar um einen weiteren Aufstieg kämpfen zu können.

In neuen Ligen gestartet sind auch die vierte, fünfte und sechste Herrenmannschaft aufgrund der Neustrukturierung der Bremer Ligen. Alle drei Mannschaften haben einen super Start erwischt und konnten die Hinserie als Herbstmeister beenden. Und sie sind weiterhin erfolgreich, werden voraussichtlich alle aufsteigen.

Die vierte Herren um Michael Albers musste sich in der Hinserie nur dem Tabellenzweiten der Stadtliga 1, dem TuS Schwachhausen, geschlagen geben und ist in der Rückserie mit einer Bilanz von 8:0 erneut sehr erfolgreich unterwegs. Die Voraussetzungen für einen Aufstieg in die Bremen-Liga sind somit sehr gut.

Die fünfte Herren um Jens Arfmann ist in der 1. Kreisliga ähnlich erfolgreich. Nach ebenfalls nur einer Niederlage in der Hinserie sind sie mit einer Rückrundenbilanz von 12:2 auch auf direktem Aufstiegskurs in die 1. Kreisliga.

Die sechste Herren um Dieter Ippisch musste in der Hinserie neben einer Niederlage auch noch ein Unentschieden in der 2. Kreisklasse hinnehmen. Dafür ist die Rückrundenbilanz mit 12:0 bislang makellos und macht berechtigte Hoffnungen auf einen Aufstieg in die 1. Kreisklasse.

Die Jungen stehen nach einem Rückrundenstart mit zwei Siegen in der Kreisliga weiterhin auf einem guten dritten Platz. Auch die erste Schülermannschaft ist mit zwei Siegen gut ins neue Jahr gestartet und belegt in der Kreisliga Platz zwei. Die zweiten Schüler schlagen sich als Anfänger in der ersten Kreisklasse beachtlich. Sie konnten das neue Jahr mit einem Unentschieden beginnen, mussten sich danach allerdings dem Tabellenführer klar geschlagen geben.

Heike Groneberg


Impressum |
Datenschutzerklärung | Powered by Testroom