Apr 2018 02

Die erste Tischtennismannschaft des ATSV Habenhausen ist in der Tischtennis Landesliga angekommen. Nachdem die Mannen um Patrick Möhle mehrere Anläufe über die Relegation zum Aufstieg benötigten, konnten sie sich von Beginn an im oberen Tabellendrittel behaupten. Zum Schluss der Hinrunde standen sie sogar auf einem sensationellen ersten Platz.

Wesentlichen Anteil daran, dass Habenhausen auch gegen den potentiellen Abstiegskandidaten MTV Tostedt seiner Favoritenstellung mit einem deutlichen 9:1-Sieg gerecht wurde, hat dabei der erst 20jährige Maximilian Wojciechowski. Seine deutlich positive Bilanz im oberen Paarkreuz in seinem ersten Landesliga-Jahr ist eindrucksvoller Beleg einer bemerkenswerten Leistungssteigerung.

Flankiert wird diese herausragende Leistung von den sehr guten Ergebnissen von Yannick und Patrick Möhle sowie Matthias und Robert Tapken und Joachim Kuhn. Alle haben ebenfalls ausgeglichene bzw. klar positive Bilanzen. Insgesamt eine tolle Mannschaftsleistung, mit der sie sich – nach der sensationellen Herbstmeisterschaft – aktuell Platz drei der Landesliga erkämpft haben. Vor dem Saisonende sind noch drei Spiele gegen direkte Tabellennachbarn zu absolvieren. Es bleibt also spannend.

Eine mindestens ebenso beeindruckende Leistungsentwicklung belegen die Ergebnisse des 16jährigen Micha Phil Görler. Die Vorrunde beendete er dermaßen überzeugend mit nur einer Niederlage im oberen Paarkreuz der Stadtliga, dass er zur Rückrunde zur zweiten Mannschaft in die Bezirksoberliga wechselte. Dort ist er bei fünf Einsätzen im mittleren Paarkreuz bislang ungeschlagen. Und sogar zwei Einsätze im unteren Paarkreuz der Landesliga konnte er siegreich beenden. Insgesamt also eine mehr als vielversprechende Leistungssteigerung.

Die zweite Herrenmannschaft ist gerade in die Bezirksoberliga West aufgestiegen. In der Hinserie erkämpften sich die Mannen um Daniel Henrichs einen ausgezeichneten zweiten Platz und fuhren dabei wichtige Punkte ein, um auch in der Rückrunde nicht in den Abstiegskampf zu geraten. Im neuen Jahr verzeichnen sie zwar vor den letzten beiden Spielen bislang eine negative Bilanz, ein Mittelfeldplatz ist ihnen gleichwohl sicher.

Auch die dritte Herrenmannschaft ist gerade aufgestiegen und spielt jetzt in der Bezirksliga OHZ/VER/HB. Die Mannen um Marco Hentrich-Hesse beendeten die Hinserie auf Platz 3, konnten sich zwischenzeitlich mit einer großartigen Rückrundenbilanz auf Platz 2 vorarbeiten. Der Relegationsplatz und damit die Chance, sofort ein weiteres Mal aufzusteigen, ist ihnen nicht mehr zu nehmen.

Die Damen um Mandy Ehrlicher stehen in der Bezirksliga OHZ/VER/HB auf einem gesicherten Mittelfeldplatz.

Die vierte, fünfte und sechste Mannschaft konnten sich nach der Herbstmeisterschaft nun bereits vorzeitig die endgültige Meisterschaft in ihren Ligen sichern. Die vierte Mannschaft um Michael Albers wird daher in die Bremen-Liga aufsteigen, die fünfte um Jens Arfmann in die 1. Kreisliga und die sechste um Dieter Ippisch in die 1. Kreisklasse.

„Die Habenhauser Tischtennismannschaften haben eine grandiose Saison gespielt“, freut sich Sportwart Jens Arfmann.

Heike Groneberg


Impressum |
Datenschutzerklärung | Powered by Testroom