Apr 2018 13

Moin, moin liebe Handballfreunde,

nach der Osterpause läuten wir nun den Endspurt der Saison ein! Herzlich willkommen zum vorletzten Heimspiel der zweiten Herren in dieser Oberligasaison gegen den TV Neerstedt!

Wer bei einem Blick auf die Tabelle zuletzt seinen Abakus gezückt hat, dem wurde schnell gewahr, dass alles schieben und rechnen nichts mehr nützt: wir sind rechnerisch abgestiegen. Mit 6:38 Punkten haben wir zehn Punkte Rückstand auf den Tabellenvorletzten SV Beckdorf, sodass wir auch nach Ablauf der verbleibenden vier Partien auf dem letzten Tabellenplatz stehen werden. Wir machen keinen Hehl daraus, dass wir uns den Verlauf der Saison und die damit verbundenen Abschlussplatzierung eigentlich anders vorgestellt haben. Enttäuschend ist dies insbesondere im Hinblick auf die Tatsache, dass viele Spiele nur knapp verloren gingen und wir auch nach ansprechenden Leistungen nicht clever genug waren, uns mit Zählbarem zu belohnen.Doch wer nun glaubt, dass wir die Saison langsam ausklingen lassen, der hat sich getäuscht. Wir haben nichts mehr zu verlieren und wollen uns in den verbleibenden vier Partien noch einmal von unserer besten Seite zeigen, um uns würdig aus der Oberliga zu verabschieden. Das sind wir uns selber, unseren Trainern, und all unseren treuen Zuschauern und Unterstützern schuldig!

Unsere letzten beiden Partien verloren wir jeweils knapp. Bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen zogen wir mit 30:29 den Kürzeren und gegen den Tabellenzweiten vom VfL Edewecht unterlagen wir 28:30. In beiden Spielen boten wir eine gute kämpferische Leistung, leisteten uns allerdings zu viele Fehler in Angriff und Abwehr. Die zurückliegende Trainingswoche haben wir genutzt, um an den offenbarten Schwächen zu arbeiten und verbessert in das heutige Spiel gegen den TV Neerstedt zu gehen.

Der Gast gehört zu den Dauerbrennern der Oberliga und in der Vergangenheit boten sich diverse nervenaufreibende Partien zwischen dem TV Neerstedt und unserem ATSV. Die Mannschaft von Trainer Björn Wolken steht mit 18:26 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz und ist damit nur einen Zähler vor den Mannschaften aus Schwanewede, Bremervörde und Elsfleth (alle 17:27 Punkte) angesiedelt. Insofern hätte die Mannschaft die Punkte gegen uns bitter nötig, um sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Das Hinspiel verloren wir unglücklich und nach einer sehr starken zweiten Hälfte mit 23:22. Vor allem die robust gespielte Abwehr des TV Neerstedt stellte uns damals vor Probleme. Im Angriff sind Eike Kolpack auf Rückraum-Links (88 Tore, 5,5 Tore/Spiel) sowie Linksaußen Mario Reiser (104 Tore, 4,95 Tore/Spiel) die Aktivposten des Teams. Mit Hendrik Legler steht zudem ein sehr starker Torhüter zwischen den Pfosten.

Verzichten müssen wir heute auf Marvin Rauer, Roberto Cagliani und Lukas Schäfer. Langzeitverletzt bleibt Jochen Gebhardt. Nach überstandener Erkrankung freuen wir uns allerdings, dass unser Kapitän Thomas von der Heyde wieder dabei sein kann. Außerdem unterstützt uns Leon Grieme abermals.

Wie oben bereits angeführt, geht es für uns auf dem Papier um nicht mehr viel. Doch das Papier ist für uns immer sekundär. Wir wollen alles dafür geben, die Flagge der zweiten Herren hochzuhalten und uns am Ende doch noch das Prädikat der Oberligatauglichkeit zu verdienen. Wir wünschen viel Spaß beim Spiel!

Leinen los!
die Zweite

Das Hallenheft können Sie schon hier lesen.


Impressum | Powered by Testroom