Mrz 2019 11

Habenhausen verstärkt sich
Habenhausen. Die Oberliga-Handballer des ATSV Habenhausen sind nicht nur im deutschen Amateurpokal erfolgreich, sie haben sich hinsichtlich der kommenden Saison auch auf dem Transfermarkt gut bedient. Neben den bereits bekannten Neuzugängen Mirko Ahrens und René Steffens vom Verbandsliga-Primus HSG Schwanewede/Neuenkirchen gaben nun auch Lino Hintke (TV Langen) und Etienne Steffens (Eintracht Hildesheim/HC Bremen) dem Traditionsverein aus dem Bremer Süden ihr Ja-Wort.
Damit haben die Blau-Weißen in ihre Position am Kreis gleich doppelt investiert. „Lino ist total ehrgeizig und bringt die Körperlichkeit mit, die sich sehr gut mit unserer momentanen Konstellation ergänzt“, meint der ATSV-Trainer Matthias Ruckh. Hintke spielt aktuell beim Tabellenzwölften der Verbandsliga, TV Langen, und hat für diesen in 16 Spielen 60 Tore geworfen. Vorher spielte er zusammen mit Matthias Ruckh bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen in der Oberliga.
Etienne Steffens ist wiederum ein Spieler, den Matthias Ruckh als „Investition in die Zukunft“ betrachtet. Der 18-Jährige spielt momentan noch in der A-Jugend von Eintracht Hildesheim (29 Jahre) und möchte in der kommenden Saison zum HC Bremen wechseln. „Etienne hat bei uns im Training einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Er ist für die Liga absolut talentiert“, ist der ATSV-Coach vom Kreisläufer überzeugt, der dann ein Doppelspielrecht für Habenhausen erhalten soll. Bei dem wäre damit nur noch die Dauerbaustelle im rechten Rückraum offen, auf der nach wie vor ein Linkshänder gesucht wird.
Neues gibt es übrigens auch vom ehemaligen Habenhauser Trainerduo Lars Müller-Dormann/Marc Winter: „Dodo“ Dormann sitzt in der kommenden Saison beim aktuellen Landesliga-Vierten, den Männern des TV Oyten, auf der Bank, der noch den Sprung in die Verbandsliga schaffen kann. Winter übernimmt die männliche A-Jugend des TV Oyten, die nach zwei Jahren in der Bundesliga in der kommenden Saison einen erneuten Angriff auf die Eliteklasse starten will.

 

Geschrieben von Olaf Kowalzik und veröffentlicht 11.03.2019 im Weser Kurier


Impressum |
Datenschutzerklärung | Powered by Testroom