NEWS ... NEWS ... NEWS ... NEWS ... NEWS ... NEWS

*******************************************************************************************************************************

Um regelmäßig einen Newsletter zu erhalten, melden Sie sich hier an

*******************************************************************************************************************************

Ab sofort könnt ihr euch für die Handball-Jugendfreizeit nach Borkum anmelden!

*******************************************************************************************************************************

Sep 2018 30

Unsere 1.Herren konnte das diesjährige Derby in der Oberliga Nordsee mit 10 Toren klar für sich entscheiden. Nach einer schwachen ersten Halbzeit kamen wir mit deutlichen Leitungssteigerung aus der Kabine und konnten unsere bis dato ein Tore Führung (11:12) schnell weiter ausbauen! Unterstützt wurde das Team dabei laut stark durch die mitgereisten Fans und Unterstützer, die für gute Stimmung in der Halle am Jakobsberg sorgten. Endstand 22:32 für die #HabenhauserJungs! Hier könnt ihr euch die letzten Minuten vom Spiel anschauen: [..]

 
Sep 2018 27

Handball-Verbandsligist ATSV Habenhausen II schlägt den TuS Haren knapp mit 30:28

Bremen.Nach zwei Siegen in Folge bekamen es die Oberliga-Absteiger des ATSV Habenhausen II am dritten Spieltag in der Handball-Verbandsliga der Männer mit dem TuS Haren zu tun. Nach Blitzstart und einer frühen 2:0-Führung tat sich das Team von ATSV-Trainer Philipp Grieme mit zunehmender Spieldauer allerdings überraschend schwer – und musste sich nach dem knappen 30:28 (13:14)-Erfolg in erster Linie bei den beiden Torhütern Nils Wilshusen und Thorben Hamann bedanken. „Auf unsere beiden Keeper ist momentan wirklich Verlass“, zollte der Coach beiden ein Sonderlob.

Aus einer sicheren 6:0-Deckung heraus erkämpften sich die Gastgeber um ihren besten Torschützen Marco Wilhelms [..]

 
Sep 2018 27

Oberliga-Handballerinnen des ATSV Habenhausen unterliegen Hude/Falkenburg mit 18:22

Bremen. Deprimiert und desillusioniert verließen die Spielerinnen des ATSV Habenhausen nach der unnötigen 18:22 (11:10)-Heimniederlage in der Handball-Oberliga der Frauen gegen die HSG Hude/Falkenburg die Halle am Bunnsackerweg. „Die Spielerinnen haben wirklich starke 30 Minuten abgeliefert“, konstatierte ein sichtlich enttäuschter ATSV-Trainer Lars Röwer nach der Schlusssirene, „aber sie haben sich leider dann mit zunehmender Spieldauer vor allen Dingen durch viele merkwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter total aus dem Konzept bringen lassen.“

Besonders die Erfahrung der beruflich verhinderten Abwehrorganisatorin Sabine Peek wurde bei den Gastgeberinnen um Top-Angreiferin Christine Köster (sieben Tore/drei Siebenmeter) bei der vierten Niederlage im vierten Saisonspiel schmerzlich vermisst, sodass sich Habenhausen in der ersten Halbzeit zwar offensiv einigermaßen durchschlagkräftig präsentierte, sich in der Defensive dagegen einfach zu viele eigene Fehler erlaubte, wodurch Hude/Falkenberg regelmäßig über schnelle Tempogegenstöße zu einfachen Toren gelangte.

 
Sep 2018 25

Peter Wojciechowski auf Platz drei

Am 23.09.2018 wurde  die Verbandsranglisten-Endrunde des Fachverbandes Tischtennis Bremen e.V. (FTTB)  in der Sporthalle Hohweg des TV Bremen-Walle 1875 ausgetragen. Dieses Turnier des FTTB richtete sich an Bremer Spieler mit Q-TTR-Werten bis 3000. Qualifiziert hatten sich zwölf Spieler. Das Austragungssystem sieht in der Endrunde zwei 6er Gruppen vor, wobei jeder gegen jeden spielt mit Ergebnisübernahme und bei vier Gewinnsätzen.

Unter den zwölf qualifizierten und angetretenen Spielern mit QTTR-Werten zwischen gut 1600 und gut 1900 waren gleich drei Habenhauser: Justin Gomez, Peter Wojciechowski und Robert Tapken. Und zwei von ihnen erreichten sogar die Treppchenplätze, ein bemerkenswerter Erfolg des ATSV Habenhausen. [..]

 
Sep 2018 24

Paraden des Habenhauser Torwarts garantieren 32:23-Sieg

Bremen. Die Oberliga-Handballer des ATSV Habenhausen haben sich von ihrer ersten Saisonniederlage in Aurich erholt. Die Weiß-Blauen setzten sich eine Woche nach dem bitteren 25:34 im Topspiel in Ostfriesland zu Hause mit 32:23 (13:14) gegen den TV Cloppenburg durch. Nach dem Abpfiff atmeten die Hausherren spürbar durch, tanzten im Kreis und feierten ihre Heimstärke, auch ihr Trainer Matthias Ruckh plauderte nach einer nervenaufreibenden ersten Hälfte vor über 200 Zuschauern ganz entspannt: „Cloppenburg ist nach der Pause genau das widerfahren, was wir in Aurich erlebt.“ [..]

 
Seite 3 von 197« Erste...2345...10...Letzte »

Impressum |
Datenschutzerklärung | Powered by Testroom