NEWS ... NEWS ... NEWS ... NEWS ... NEWS ... NEWS

*******************************************************************************************************************************

Um regelmäßig einen Newsletter zu erhalten, melden Sie sich hier an

*******************************************************************************************************************************

Ab sofort könnt ihr euch für die Handball-Jugendfreizeit nach Borkum anmelden!

*******************************************************************************************************************************

Wir brauchen dich! – Komm in unser Medien-Team!

*******************************************************************************************************************************

Nov 2018 26

Habenhausens Oberliga-Handballer siegen in Hatten 32:20 und wollen Aurich weiter unter Druck setzen

Habenhausen. „Jubeln ist einfach“, lautete eine Werbeanzeige im Hallenheft der TSG Hatten/Sandkrug. Die Oberliga-Handballer des ATSV Habenhausen nahmen die Werbetexter einer lokalen Bank sofort beim Wort und setzten sich beim Liga-Novizen aus dem Landkreis Oldenburg sicher mit 32:20 (15:8) durch. Danach postete der Drittliga-Absteiger seine stolzen Jubelgesänge noch aus der Kabine heraus via Instagram in die digitale Welt – Jubeln kann tatsächlich ganz einfach sein.

Einen Erfolg bei den Niedersachsen hatte der Habenhauser Trainer Matthias Ruckh natürlich eingeplant, aber dass der gleich so überlegen und hoch ausfiel, war im Vorfeld nicht zu erwarten. Schließlich mussten sich die unmittelbaren Ligakonkurrenten aus Bissendorf-Holte (30:28), Aurich (25:20) und Cloppenburg (31:25) deutlich mehr strecken, um die heißbegehrten Zähler vom Liga-Novizen zu entführen. Das ändert aber nichts daran, dass die Blau-Weißen dem aktuellen Liga-Überflieger OHV Aurich immer noch fünf Punkte hinterherlaufen. „Deshalb wollen wir ja auch versuchen, bis zum Rückspiel Anfang Februar keinen Zähler mehr abzugeben, um den Druck auf Aurich hochzuhalten“, betont der HSG-Trainer Matthias Ruckh.

[..]

 
Nov 2018 26

Am vergangenen Wochenende hat der HVN die Spielpaarungen und den Austragungsort des Final Fours des Männer HVN-Pokals ausgelost!
Im ersten Halbfinale spielt Helmstedt-Büddenstedt gegen unsere Habenhauser Jungs, und im zweiten Spiel tritt der OHV Aurich gegen die Sportfreunde Söhre an.
Da sich alle vier teilnehmenden Vereine um die Ausrichtung beworben hätten, wurde der Ausrichter per Losentscheid ermittelt. Ausgerichtet wird das Final Four durch den ATSV Habenhausen. [..]

 
Nov 2018 25

Die Damen sind nach ihrem verletzungsbedingt etwas holprigen Start gerade dabei, sich einen Mittelfeldplatz in der Bezirksliga OHZ/VER/HB zu erkämpfen. Gegen den TV Oyten gewannen sie mit einem 8:2 ihr drittes Spiel in Folge. Einmal mehr bewies Stella Frank mit ihren zwei gewonnenen Einzeln, dass sie leistungsmäßig definitiv im oberen Paarkreuz angekommen ist. Gegen den TV Oyten zeigte sie beeindruckende Topspin Bälle. Weil auch Andrea Lau-Flohr und Anja Nuhn in bestechender Form an den Tisch gingen und jeweils beide Einzel für sich entschieden, konnte Mannschaftsführer Mandy Ehrlicher es sich erlauben, ausnahmsweise auch mal ein Spiel zu verlieren. Ein weiterer Sieg der Damenmannschaft durch eine beeindruckend geschlossene Mannschaftsleistung.

In ihrem vorletzten Spiel der Hinrunde musste sich die erste Herrenmannschaft dem FC Hambergen knapp mit 7:9 geschlagen geben, ihre erste Niederlage. Es war eine sehr spannende Begegnung mit vielen Sätzen, die erst in der Verlängerung entschieden wurden. Sechs Spiele gingen über fünf Sätze, nur zweimal mit dem besseren Ende für Habenhausen. Zumindest ein Unentschieden wäre sicher möglich gewesen, wenn Patrick Möhle nicht sein zweites Einzel verletzungsbedingt hätte abschenken müssen.

Die zweite Mannschaft steht nach ihrem 9:6-Sieg gegen den TSV Bremervörde auf einem Mittelfeldplatz in der Bezirksoberliga West. Auch wenn sie in ihrem letzten Spiel der Hinserie noch den Tabellenführer zu Gast haben werden, ist ihnen diese gute Platzierung nicht mehr zu nehmen.

Die dritte Mannschaft beendete die Hinserie in der Bezirksliga OHZ/VER/HB mit einer Niederlage gegen den TSV Worpswede, überwintern gleichwohl wahrscheinlich auf einem unteren Mittelfeldplatz.

Heike Groneberg

 
Nov 2018 22

Tischtennis-Landesligist gibt bislang erst einen Punkt ab – Bezirksliga-Damen feiern 8:2-Erfolg

Habenhausen. Die Herbstmeisterschaft in der Landesliga ist den Tischtennis-Herren des ATSV Habenhausen bereits zwei Spiele vor dem Ende der Hinrunde nicht mehr zu nehmen. Die Mannschaft um Justin Gomez eilt von Sieg zu Sieg. Lediglich einen Punkt musste sie bislang abgeben durch ein Unentschieden gegen den TuS Lachendorf. Gegen den TSV Lamstedt gelang den Habenhausern nun schon zum dritten Mal in dieser Saison ein 9:0-Sieg. Deutlich spannender entwickelte sich die Begegnung gegen den Post SV Stade.

[..]

 
Nov 2018 22

Habenhauserinnen verlieren 21:28

Bremen.Sauer war Lars Röwer nach der 21:28 (6:12)-Heimniederlage in der Handball-Oberliga der Frauen gegen Spitzenreiter VfL Stade nicht – enttäuscht zeigte sich der Trainer des ATSV Habenhausen lediglich von der ersten Halbzeit. „Die Spielerinnen haben vermutlich viel zu großen Respekt vor dem Absteiger aus der dritten Liga gehabt“, konstatierte der Coach, „was sich besonders in der mickrigen Ausbeute im ersten Durchgang sowie an unseren erzielten Siebenmetern ablesen lässt.“ In der Tat zeigten die Gastgeberinnen besonders in der Anfangsphase offensiv ebenso große Schwächen, wie während der gesamten 60 Minuten von der Strafwurflinie, von wo aus die ATSV-Frauen lediglich zwei ihrer insgesamt sechs Strafwürfe im Gehäuse der stark agierenden VfL-Torhüterin Katharina Woltjen unterbringen konnten.

[..]

 
Seite 4 von 206« Erste...3456...10...Letzte »

Impressum |
Datenschutzerklärung | Powered by Testroom