Erfahrungsbericht von Anna Retzlaff

Liebe Leserinnen und Leser,

im Jahr 2017/2018 hat der ATSV Habenhausen eine FSJ´lerin zur Verfügung. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich einmal vorstellen!

Mein Name ist Anna Retzlaff. Ich mache, nachdem ich dieses Jahr mein Abitur abgeschlossen habe, nun mein Freiwilliges Soziales Jahr beim ATSV im Verein. Ich bin achtzehn Jahre alt und spiele seit vielen Jahren selbst Handball. Von meinem FSJ erwarte ich viele neue Erfahrungen sammeln zu können und ebenfalls viele neue nette Leute zu treffen. Ich habe mich für einen FSJ Platz im Sportbereich beworben, da ich nach dem sozialen Jahr gerne Sport und Mathe auf Lehramt (Grundschule) studieren möchte. Der ATSV Habenhausen war daher von Anfang an mein Favorit, da ich während meines sozialen Jahres viel mit Kindern zu tun habe, aber gleichzeitig noch mein Hobby mit einbringen kann. Ich freue mich sehr auf die Herausforderungen, die mich hier in den verschiedensten Bereichen erwarten. Mein Ziel ist es an den Aufgaben zu wachsen und mich dadurch weiterzuentwickeln.

Aufgaben und Tätigkeiten im Verein und in der Schule

Meine Aufgaben werden mir zum einen vom ATSV selbst und zum anderen von der Oberschule in Habenhausen zugeteilt.

Im Sportverein betreue ich nachmittags sämtliche Sportgruppen in den Altersklassen von 2 bis 18 Jahren. Dazu gehören unter anderem Kleinkindergruppen MoKids & DiKids (2-6 Jahre), verschiedene Turngruppen (4-12 Jahre) und das Badmintontraining (10-18 Jahre).

Wenn ich nicht gerade sportlich aktiv bin, stehen die Aufgaben in der Geschäftsstelle auf dem täglichen Programm. Dort erledige ich organisatorisches, kümmere mich darum, die Homepage des Vereins so aktuell wie möglich zu halten und unterstütze, so gut ich kann, Sabine Siemer und Petra Kleemeyer bei ihren Aufgaben.
Stehen Heimspiele der 1. und 2. Herren oder der 1. Damen an, gehört es zu meinen Aufgaben, in der jeweiligen Woche davor ein sogenanntes Hallenheft anzufertigen. Dieses wird von mir speziell auf das anstehende Spiel angepasst.

Ein besonderer Bereich meines sozialen Jahres im Sportverein ist sicherlich die Ferienbetreuung. In den Oster-, Sommer- und Herbstferien bietet der ATSV eine Ferienbetreuung für Kinder von 6-12 Jahren an, die ich persönlich betreue. Von Montag bis Freitag findet diese von 9-15 Uhr statt. Dabei ist es meine Aufgabe, mich um die Verpflegung, das anstehende Programm und um das Wohlsein der Kinder zu kümmern und ihnen unterhaltsame Ferien zu bereiten.

In der Oberschule Habenhausen leite ich die Hausaufgaben-Betreuung von Montag bis Mittwoch. Schüler, die von ihren Lehrern gebeten werden, ihre Hausaufgaben schon in der Schule zu erledigen, kommen zu mir und haben in meistens ruhiger Atmosphäre die Chance dazu.

Am Donnerstag bin ich dann mit jeweils einer Schwimmgruppe (5. Klasse) unterwegs und unterstütze die Lehrkräfte in ihren Aufgaben wo ich nur kann. Egal, ob bei den Nichtschwimmern oder auch bei der Abnahme der Schwimmabzeichen der fortgeschritteneren Gruppe. Besonders schön sind hierbei die Lernerfolge der Kinder beobachten zu können.

Fragen und Bewerbungen

Wir hoffen, dass wir euch einen kleinen Einblick in unseren Arbeitsalltag geben konnten. Sollten wir nun euer Interesse an einem FSJ geweckt haben, umso besser! Vielleicht ja sogar beim ATSV?! Bei Fragen oder Unverständlichkeiten könnt ihr euch unter fsj@atsvhabenhausen.de bei uns melden! Bei genrellem Interesse an einem FSJ im Sport könnt ihr euch unter http://www.freiwilligendienste-im-sport.de/fsj-freiwilliges-soziales-jahr-im-sport/ informieren.

Um euch beim ATSV für ein FSJ zu bewerben, meldet euch unter info@atsvhabenhausen.de

Mit sportlichen Grüßen

Anna Retzlaff

 

Impressum |
Datenschutzerklärung | Powered by Testroom