Niedersachsens Meister- und Vizemeister im Beachhandball!

Niedersachens diesjährige Meister- und Vizemeister im Beachhandball kommen vom ATSV Habenhausen! 

Am Freitag, den 24.08. war es soweit mit zwei Reisebussen und unserem Vereinsbus ging es zum Alljährlichen Beachhandballturnier nach Cuxhaven.
An diesem Wochenende waren unsere Männlichen und Weiblichen E bis C Jugenden mit dem beachen dran, nachdem die „Älteren“ schon ein paar Wochen vorher dran waren.
Insgesamt waren beim Turnier des Handball Verbandes Niedersachsen 1500 Aktive Sportler dabei! (Quelle: HVN Online).

Die Berichte der Mannschaften findet ihr hier:

Weibliche E-Jugend

HAIHAPPEN, HAIHAPPEN, …uhhaha!
Unter dem Namen „Haihappen“ ist die weibl. E-Jugend in diesem Jahr mit 7 Spielerinnen, von denen 6 absolute Beachhandball-Neulinge waren, in Cuxhaven angetreten.
Die einzigen Erwartungen für dieses Wochenende waren, gemeinsam viel Spaß zu haben bei diesem besonderen Event. Doch unsere Erwartungen wurden durch einen großartigen 2:0 Sieg (mit insgesamt 15:3 Toren) im ersten Spiel weit übertroffen. Trainer, Zuschauer und Eltern waren gleichermaßen begeistert über diesen tollen Start ins Turnier. Nach dem Mittag ging es direkt spannend weiter in unserem zweiten Spiel. Leider mussten wir uns trotz des 5:5 Treffers im Penalty geschlagen geben, denn die Schiedsrichterin entschied beim letzten Treffer durch Aylin, leider auf Schrittfehler. Auch im dritten Spiel mussten wir uns den Black Pearls (spätere Turniersiegerinnen) geschlagen geben. Den 1. Turniertag beendeten wir Zufrieden als Gruppen Dritter und hatten uns somit die Chance auf die Plätze 9-12 erarbeitet. Nach einem frühen Frühstück warteten wir völlig durchnässt auf unser erstes Spiel um die Platzierungen. Leider ließ das Spiel weiter auf sich warten, da das Turnier wegen des starken Regens erst einmal unterbrochen wurde. Mit heißem Tee (Danke an Janne Vater) warteten wir im Frühstückszelt auf den Anpfiff. Nach dem sich der Regen gelegt hatte, konnten wir mit etwas Verspätung und verkürzter Spielzeit wieder am Spielgeschehen teilnehmen. Trotz einer tollen Kulisse (die Spielfelder wurden unterdessen von einem Regenbogen am Strand von Cuxhaven überzogen) konnten wir das erste Spiel nicht gewinnen und Hofften somit noch auf den 11 Platz durch einen Sieg im letzten Spiel. Mit einen neuen und trockenen Satz Trikots haben wir uns dann zu unserem letzten Spiel aufgemacht. Da unsere Gegner nicht rechtzeitig zum Anpfiff erschienen, ging die erste Halbzeit an die „Haihappen“, die 2. Halbzeit konnte dann noch gespielt werden und wurde auch aus eigenen Kräften gewonnen, so das wir am Ende den 11 Platz belegen konnten. Zusammengefasst kann man vollster Zufriedenheit sagen, das wir ein tolles Beachhandball-Wochenende mit viel Spaß hatten und uns am Ende einig waren, das wir uns schon jetzt auf Cuxhaven 2019 freuen!
Mit dabei waren: Aylin, Elizan, Mathilde, Larissa, Janne, Oranan und Malu.

Männliche E-Jugend

Die Habenhauser Beach Boys spielen ein klasse Turnier und landen auf dem 1. Platz. Mit nur einer verloren Halbzeit gegen den Hannoverschen SC marschierten die „Beach Boys“ zum zweiten Mal bis in Finale, wo die „Killerbienen“ der JSH Witten-Stöcken auf uns warteten, welche gleich die ersten Halbzeit gewannen. Doch die e-Jugend Jungs ließen sich nicht so leicht schlagen und kämpfen sich über eine tolle Teamleistung zurück ins Spiel und gewannen dieses im shoot out.

 

 

 

 

 

 

Weibliche D-Jugend

WJD mit starker Leistung im Sand! In der Gruppenphase als #beachqueens konnten wir uns mit 7:1 Sätzen als Tabellenerster gegen 4 andere Teams durchsetzen.
Nur im letzten Gruppenspiel zogen wir im Shoot Out den kürzen, was aber an der Tabellenkonstellation für uns keine Bedeutung mehr hatte.
Trotzdem war es für die Mädels sehr nervenaufreibend, die Penaltys zu werfen und am Ende als Verlierer dazustehen. Ganz nach dem Motto „Mund abputzen und beim nächsten Mal besser machen“ ging es nun am Sonntag in das Viertelfinale gegen Badenstedt 2.
Nach unnötigen Fehlern mussten wir den ersten Satz im Sudden Death abgeben, konnten aber mit einer deutlichen Leistungssteigerung den zweiten Satz für uns entscheiden.
Nun ging es wieder ins Shoot Out und die Mädels haben ihre Lektion aus dem Vortag gelernt ! Unter großer Freude konnten wir das Shoot Out für uns entscheiden. Nun waren wir bereits unter den Besten 4 Teams von insgesamt 20 Mannschaften.
Im Halbfinale zogen wir im ersten Satz gegen Badenstedt erneut knapp den kürzeren und konnten leider auch nicht den zweiten Satz für uns entscheiden und verloren sehr unglücklich mit einem Punkt.
Im letzten Spiel um Platz drei fehlten uns die Kräfte an diesem Tag, um noch einen Satz zu gewinnen, jedoch zeigten die Mädels hier noch einmal mit tollem Beachhandball , dass sie zurecht auf Platz vier des Teilnehmerfeldes gekommen sind.
Mit dem super Ergebnis und der sehr starken Leistung sind wir sehr stolz auf die Mädels und freuen uns auf die kommende Saison, die für uns am kommenden Sonntag bereits startet!

Männliche D-Jugend

Unsere männliche D-Jugend trat mit 13 Spielern am Strand von Cuxhaven an. Nachdem die „Habenhauser Beachlöwen“ die ersten beiden Gruppenpiele gewinnen konnten (eins davon nach Penalty-Shootout), verlor man das dritte Gruppenspiel unglücklich mit 0:2 nach Halbzeiten. Durch einen deutlichen Sieg im vierten und damit letzten Vorrundenmatch konnte das Punktekonto noch auf insgesamt 6:3 Zähler aufgestockt werden.
Am Ende reichte es allerdings nur zu einem enttäuschenden 3. Platz in der Gruppe, da der Zweitplatzierte zwar punktgleich, aber mit besserem Torverhältnis den Kampf ums Viertelfinale für sich entschied.
Somit blieben den Beachlöwen am Sonntag noch zwei Platzierungsspiele um die Plätze 9-12. Beide Partien gewannen die Jungs mit 2:0 nach Halbzeiten und überzeugten durch eine tolle Mannschaftsleistung.
Obwohl man also 5 von insgesamt 6 Spielen gewinnen konnte, steht am Ende der 9. Platz für unsere blau-weißen Schützlinge. Aufgrund des großen Teilnehmerfeldes trotzdem eine beachtliche Leistung!

Männliche C-Jugend

Bei der männlichen C-Jugend lief es besser als erwartet. Nachdem wir direkt im ersten Spiel am Samstagmorgen, den ersten Oberligisten aus Verden schlugen, war die Hoffnung da, das hier etwas mehr geht. Das zweite und dritte Spiel, der Gruppenphase entscheiden wir klar für uns. Im vierten und letzten Spiel der Gruppenphase mussten wir uns dann doch leider im Penalty werfen geschlagen geben. Trotz der Niederlage überstanden wir die Gruppenphase auf Platz 2 und standen somit im Viertelfinale. Da ging es dann am Sonntag gegen unseren Ligakonkurrenten aus Arbergen, gegen den wir beide Halbzeiten klar gewinnen konnten. Im Halbfinale erwartete uns dann der nächste Oberligist aus Lüneburg, in der beide Mannschaften jeweils eine Halbzeit klar gewinnen konnten. Das bessere Ende im Penaltywerfen hatten jedoch wir, somit hieß es Finale gegen unsere Nachbarn aus Arsten. Nachdem wir die erste Halbzeit knapp mit 29:28 verloren, konnten wir die zweite Halbzeit mit 21:11 für uns entschieden. Heißt auch hier ging es wieder ins Penaltywerfen, bei dem dieses Mal leider der Gegner das bessere Ende gefunden hatte. Trotz der Niederlage im Finale sind alle Spieler, Eltern und vorallem der Trainer sehr zufrieden!