Vorbericht 1. Herren – Final Four

Wieder zurück in der Spur
Die völlig unnötige Niederlage gegen den TV Bissendorf –Holte musste in der folgenden Trainingswoche bis zum Spiel bei der SG Achim/Baden verarbeitet werden. Immerhin hatte sich so auch der Abstand auf den OHV Aurich auf sieben Zähler erhöht. Genau diese Enttäuschung und dieser Frust schwebte auch wie das Sprichwörtliche „Damokles Schwert“ über der Trainingswoche. Die Hoffnung, dass dies am folgenden Wochenende bei der SG Achim/Baden dann besser würde, wurde schnell getrübt, aber durch eine überragende kämpferische Leistung, wurde das Glück erzwungen. Durch einen verwandelten 7m von Mirco Wähmann konnte ein am Ende erkämpfter Sieg eingefahren werden. Die Schlussphase der Partie war von großer Spannung geprägt, 20 Sekunden vor Schluss ging es nach dem Team-Timeout mit dem siebten Feldspieler zurück ins Spiel. Der besprochene Ablauf passte auf den Punkt und Janik Schluroff konnte den am Ende entscheidenden 7m rausholen. Der Mannschaft konnte deutlich die Erleichterung ansehen, diese Spiel gedreht zuhaben. Aufgrund des freien Wochenendes stand die Trainingswoche dann im Zeichen der aktiven Erholung inkl. eines Besuches des Bremer Weihnachtsmarktes. Bevor es in die Vorbereitungen auf das anstehende Final Four ging, veranstaltete die Mannschaft noch ihre Weihnachtsfeier im Werdersee Hotel. Neben Spielern, Betreuer, Trainern und Begleitungen wurde dieses Jahr auch das Team um das Team zur Weihnachtsfeier geladen. So entstand nach leckerem Essen eine feucht fröhliche Weihnachtsfeier. Jetzt geht es um den HVN/BHV Pokal, die Mannschaft hat sich unter Woche auf die HF Helmstedt-Büddenstedt wie gewohnt vorbereitet und hat das klare Ziel heute das Finale zu erreichen. Die HF Helmstedt-Büddenstedt rangieren z.Zt. auf dem 7.Tabellenplatz der Oberliga Niedersachsen. Davon sollte man sich aber nicht täuschen lassen, das Team von Spielertrainer Markus Kopp hat die letzte Saison mit dem 3.Tabellenplatz abgeschlossen. Aufgrund des schleppenden Start in die Saison, wurde das Team um den Haupttorschützen Pascal Koitek (11 Spiele/61 Tore) mit dem 2. und 3.Liga erfahrenen Rückraum Mitte Matthias Rudow verstärkt. Des Weiteren verfügen die Handballfreunde über einige sehr gut ausgebildete ehemaliger Jugendspieler des SC Magdeburg. Zudem ist Co-Trainer Staat gleichzeitig A-Jugend Bundesliga Trainer des BSV 93 Magdeburg und bringt einige Talente mit Doppelspielrecht in der Oberliga Mannschaft der HF Helmstedt-Büddenstedt unter.
An dieser Stelle möchten sich Mannschaft, Betreuer und Trainer bei allen ehrenamtlichen Helfern um die Habenhauser Jungs und allen Zuschauer für die Unterstützung im Jahr 2018 bedanken.
Wir wünschen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.