Habenhausen III gewinnt Stadtderby

Woltmershausen unterliegt 23:24

Bremen.Im Stadtderby in der Handball-Landesklasse (Krage) der Männer zwischen dem ATSV Habenhausen III und dem TS Woltmershausen stand es über weite Strecken der Begegnung „Spitz auf Knopf“ – erst als es den Gästen um ihren besten Werfer Nils Bindemann (sieben Tore) nicht gelang, eine doppelte Überzahl der Gastgeber um Top-Torschütze Bjarne Tore Ruthke (6) zu nutzen, um zum zwischenzeitlichen 15:15-Ausgleich zu gelangen (36. Spielminute), setzten sich die Gastgeber zunächst auf zwei Tore ab und ließen sich den knappen 24:23 (14:13)-Erfolg in der heiß umkämpften Schlussphase schließlich auch nicht mehr nehmen.

Während die Gäste defensiv stabil standen, nutzten die Habenhauser  Hausherren mehrere technische Fehler der TSW-Offensive, um zu schnellen Tempogegenstößen und einfachen Treffern zu kommen – und sich letztlich glücklich, aber verdient zwei wertvolle Zähler zu sichern.

ATSV Habenhausen III: Tetzel; Klün, Brandes, Peterrsen (3), Reeschke (1), Rüsch (2), Brüggemann (1), Schwarze (2), Brandt (1), Ruthke (6), Häusler (1), Jürning (2), Schilling (5).

TS Woltmershausen: Witte, Mester, Johnssen; D. Rustmann (1), Rosemeyer (6/4), Päsler (1), Sasse (1), Hambsch-Müller, Hellmig, Hirschfeld, Strehler (2), K. Rustmann (5), Bindemann (7).

Geschrieben von CM, veröffentlicht im Weser Kurier am 31.01.2019