Justin Gomez Landesmeister

Habenhauser feiert 4:2-Finalsieg über Timo Hillebrand

Bremen. Ihn hatte bei den Bremer Landesmeisterschaften im Tischtennis wohl kaum jemand auf dem Zettel. Doch Justin Gomez vom ATSV Habenhausen bewies bei diesen Titelkämpfen echte Steherqualitäten und ließ sich auch von einer Niederlage in den gruppenspielen nicht von seinem Weg abbringen. Gomez setzte sich schließlich in einem spannenden Finale gegen Timo Hillebrand (Tura Bremen) mit 4:2 Sätzen durch. Als Bremer Landesmeister hat sich der Habenhause damit für die norddeutschen Meisterschaften qualifiziert.

Insgesamt 24 Teilnehmer aus elf Bremer Vereinen lieferten sich in der Sporthalle Hohweg des TV Bremen-Walle 1875 interessante, teilweise sogar dramatische Spiele, mit vielen hochklassigen Ballwechseln. Es wurde über vier Gewinnsätze gespielt, zunächst in sechs Gruppen.

Vom ATSV Habenhausen waren zwei Spieler dabei: Peter Wojciechowski und Justin Gomez. Während Wojciechowski seine Gruppenspiele ungeschlagen als Sieger beendete, musste Gomez in der Gruppe eine Niederlage hinnehmen. Er verlor gegen Christoph Bauer vom SV Werder Bremen und wurde nur Gruppenzweiter. Diese Niederlage erwies sich als doppelt unglücklich. Denn für das anschließende Achtelfinale wurde Gomez ausgerechnet sein Vereinskamerad Wojciechowski zugelost. Gomez konnte sich mit 4:1-Sätzen durchsetzen.

Im Viertelfinale traf Gomez auf Torsten Holstein (Tura Bremen). Er machte es erneut spannend, erkämpfte sich mit 4.2-Sätzen letztendlich aber souverän den Einzug ins Halbfinale.

Beide Halbfinal-Partien gestalteten sich in der Folgezeit hochdramatisch und gingen jeweils über sieben spannende Sätze. Und beide endeten mit einem unerwarteten Sieger. Timo Hillebrand (Tura Bremen) konnte sich gegen Rene Reißig (Neurönnebecker TV) durchsetzen und Gomez gewann gegen Stefan Dörr-Kling (SV Werder Bremen). In einem erbitterten Schlagabtausch erkämpfte er sich mit 12:10-Punkten im siebten Satz den Einzug ins Finale.

Justin Gomez und Timo Hillebrand zeigten in einem furiosen Finalspiel hochklassiges Tischtennis. Mit großem Kampfgeist gelang es Gomez schließlich, sich mit 4:2-Sätzen gegen Hillebrand durchzusetzen und damit den Titel des Bremer Landesmeisters zu 
erringen.

Geschrieben von Rainer Jüttner, veröffentlicht im Weser Kurier am 31.01.2019