Vorbericht 1.Damen gegen SV Werder Bremen 2

Hallo und herzlich willkommen.

Es ist Derbyzeit. Zunächst begrüßen wir unsere heutigen Gäste, die 2. Damenmannschaft des SV Werder Bremen und die Schiedsrichter der Partie. Der Start in das Jahr 2019 ist für uns in wenigen Worten zusammenfassbar. Das war gar nichts! Nach dem letzten Heimspiel gegen Dinklage wo nicht wirklich was funktioniert hat wollten wir es am letzten Wochenende besser machen. Dass das Spiel beim aktuellen Tabellenführer nicht einfach werden würde war von Anfang klar. Wir wollten jedoch zusammen als Team kämpfen, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Doch nach den ersten Minuten war klar in welche Richtung das Spiel gehen wird. Über einen 4:0 Start baute Vechta den Vorsprung kontinuierlich weiter aus (Halbzeit 22:11). Zu viele technische Fehler und Fehlwürfe im Angriff nutzte Vechta konsequent aus und kam über Gegenstöße immer wieder zu schnellen und einfachen Toren. Wir kamen zu keiner Zeit richtig ins Spiel und so hieß es am Ende 46:22. Jetzt müssen wir aus dem Spiel lernen, denn ähnlich wie Vechta, kommt auch die 2. Damenmannschaft des SV Werder Bremens, vor allem über das Tempo. Die Mischung aus jungen A-Jugend Spielerinnen und erfahrenen Spielerinnen die auf 2. Liga Erfahrung zurückgreifen können, verfügen sie über hohe Qualität. Doch letztes Wochenende hat die SG Friedrichsfehn/Petersfehn es vorgemacht wie es gehen kann. Denn diese konnten einen Auswärtssieg in der Werderhalle mit 26:29 landen. Für uns heißt es also Köpfe hoch und als Team zusammen alles geben, damit die Leistungskurve wieder nach oben geht. Derbys sind immer etwas besonderes. Wir werden alles dafür tun um vielleicht eine Überraschung zu schaffen und die zwei Punkte in eigener Halle zu behalten.

Eure 1. Damen