Damen erreichen Saisonziel

Zum letzten Spiel der Saison empfingen die Damen des ATSV Habenhausen den TSV Farge-Rekum. Die Damen um Mandy Ehrlicher hatten die Chance, sich mit einem Sieg den fünften Platz in der Bezirksliga OHZ/VER/HB zu sichern.

Die Partie begann ausgeglichen, die Eingangsdoppel endeten unentschieden, 1:1. Meike Lau mit Stella Frank mussten sich zunächst Karin Paeger-Preißner mit Christa Schmietenknop nach vier spannenden Sätzen geschlagen geben. In der Partie von Mandy Ehrlicher mit Anja Nuhn gegen Helga Kieras mit Dörthe Bickhardt wurde es dann geradezu dramatisch. Zweimal gelang es den Habenhauser Damen, sich nach einem verlorenen Satz mit einem Sieg wieder ins Spiel zu bringen. Es ging also in den fünften Satz. Hier sah es zwischenzeitlich gar nicht gut aus für Ehrlicher und Nuhn, sie lagen 6:9 zurück. Aber Kieras und Bickhardt gelang es nicht, den Sack zu zumachen. Ehrlicher / Nuhn arbeiteten sich Punkt für Punkt heran und erkämpften sich schließlich noch einen 11:9-Sieg. Mit diesem dramatischen Finale konnte Habenhausen daher das zweite Doppel für sich entscheiden.

Ausgeglichen waren dann auch die Einzel im oberen Paarkreuz. Während Ehrlicher sich gegen Bickhardt durchsetzen konnte, musste Lau sich nach fünf hart umkämpften Sätzen Kieras geschlagen geben. Es stand also 2:2. Im unteren Paarkreuz jedoch konnten Frank und Nuhn beide ihre Spiele gewinnen und Habenhausen damit 4:2 in Führung bringen.

Der direkte Vergleich im oberen Paarkreuz ging anschließend wiederum unentschieden aus. Ehrlicher verlor gegen Kieras, die an diesem Abend lediglich im Doppel eine Niederlage hinnehmen musste. Lau gewann gegen Bickhardt. Frank und Nuhn im unteren Paarkreuz hatten einen super Tag und konnten auch im direkten Vergleich wieder beide Spiele gewinnen. Allerdings gestaltete sich die Begegnung Nuhn gegen Schmietenknop dabei über fünf hart umkämpfte Sätze extrem spannend. Im fünften Satz lag Nuhn bereits 7:10 zurück. Aber sie gab nicht auf, errang Punkt um Punkt. Und tatsächlich gelang es ihr, wie eingangs schon im Doppel, das Spiel noch zu drehen. Mit 14:12 gewann sie den Satz und damit das Spiel. Habenhausen baute die Führung zum 7:3 weiter aus.

Frank bewies einmal mehr ein hervorragendes Ballgefühl, ihr Topspin war einfach nur beeindruckend. Einzig die routinierte Kieras konnte sie an diesem Abend besiegen. Ehrlicher blieb es am Ende vorbehalten, den finalen Punkt zu holen. Mit diesem 8:4-Sieg sicherten sich die Habenhauser Damen den sehr guten fünften Platz in der Bezirksliga. „Mit diesem Mittelfeldplatz haben wir unser Saisonziel erreicht“, freute sich Mannschaftsführerin Ehrlicher.

Heike Groneberg