HSG Schwanewede eine Nummer zu groß

Bei ihrem Debüt in der Landesliga musste die männlichen C-1 des ATSV gleich gegen den Mitfavoriten HSG Schwanewede ran und mit 21-37 eine herbe Niederlage einstecken. Das robuste und im Umschalten sehr starke Team der HSG stellte die Weichen schnell auf Sieg. Nach 9 Minuten stand es bereits 1-8. Danach fand das Team von Dominik Lingener besser ins Spiel und zeigte phasenweise wirklich gute Ansätze, ohne jedoch noch den Anschluss zu schaffen. Am Ende stand es völlig verdient 21-37 (9-19) für die Gäste.

Dennoch wurde das sehr junge Team des ATSV mit Applaus verabschiedet. An die raue Luft in der Landesliga muss es sich noch gewöhnen – und dafür war der Oberligaaspirant aus Schwanewede nicht gerade ein angenehmer Gegner. Am kommenden Wochenende steht das erste Auswärtsspiel bei der SG-Arbergen Mahndorf an (15.9. um 15 Uhr).

Torschützen des ATSV:

Marvin Gerlach (6), Bjarne Winter (6), Jannis Kraft (3), Kaan Jokisch (2), Vincent Faciejew (2), Justus Jordan (1), Luca Rudolph (1)