Vorbericht: 2.Herren vs. TSV Bremervörde

Moin, moin liebe Handballfreunde,

es bleiben bittere Zeiten für die Verbandsliga Herren des ATSV Habenhausen. Leider hagelte es am vergangenen Wochenende die nächste deftige Niederlage. Zu Gast beim TVdH Oldenburg mussten wir uns am Ende mit 36:23 geschlagen geben.

Schon zu Beginn der Partie war klar, dass es ein schweres Unterfangen werden würde, beim Tabellenzweiten mit nur acht Feldspielern und argen Personalproblemen etwas Zählbares mitzunehmen. Dennoch erwischten wir einen Start nach Maß und lagen bis zur 13. Spielminute sogar mit einem Tor in Führung. Nach 20 Minuten ging uns dann aber die Puste aus und wir nahmen einen 18:10 Rückstand mit in die Halbzeitpause. Wie schon in der vorangegangenen Partie gegen die HSG Heidmark gaben wir das Spiel erneut durch eine desolate Vorstellung in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit aus der Hand. Auch in der zweiten Hälfte wurde es nicht wirklich besser. Insbesondere verhinderten drei vergebene Siebenmeter, dass wir noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnten.

Heute haben wir uns vorgenommen, dass Ruder nun endgültig herumzureißen und mit einem Sieg gegen den TSV Bremervörde an der Konkurrenz dranzubleiben. Unter der Woche hat sich die Mannschaft noch einmal selbstständig zur Fehleranalyse zusammengesetzt. Allen Beteiligten ist bewusst, dass das letzte Heimspiel des Jahres heute ein Vier-Punkt-Spiel im Abstiegskampf ist.

Wir wünschen Euch ein faires und spannendes Spiel!

Kommt gut durch die Weihnachtszeit! Wir sehen uns 2020 zum nächsten Heimspiel am Samstag den 11. Januar um 19.30 Uhr in der Hinni-Schwenker-Halle.

PS: Die Habenhausen-Socken mit Vereinslogo sind ein tolles Weihnachtsgeschenk für Jung und Alt.

 

Leinen los!

 

Eure 2. Herren

Hallenhefte