MC1 setzt Siegesserie in der Landesliga fort

Mit einem letztlich ungefährdeten 34-24 Erfolg gegen Woltmershausen haben die MC1 Jungs tatsächlich schon den 4. Platz in der Landesliga erobert. Und dies ist nach dem Lehrgeld, das die junge Mannschaft zu Beginn der Saison zahlen musste, wirklich bemerkenswert. Nach 1-11 Punkten holte man zuletzt 12:2 Punkte in Folge – lediglich beim Titelaspiranten aus Schwanewede musste man Federn lassen.

In der Anfangsphase gegen die TSW ließ das Team von Dominik Lingener und Irek Faciejew viele gute Chancen  liegen. So blieb – trotz der spielerisch reiferen Spielanlage – das Match bis zur 15 Minute ausgeglichen. Dann kamen erneut 10 starke Minuten bis zur Pause, in dem sich die Jungs auf 16-11 absetzen konnten. In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel. Nach und nach wurde der Vorsprung auf souveräne 10 Tore ausgebaut.

Einen Hammertag erwischte Justus Jordan, der alleine 18 Mal traf, wobei er aber immer wieder exzellent von seinen Nebenleuten in Szene gesetzt wurde. Insbesondere gegen die auflösenden Spielzüge zur linken Angriffsseite fand das Team aus Woltmershausen keinerlei Mittel. So haben die Jungs einmal mehr als Team überzeugt und auch die taktischen Vorgaben sehr gut – fast schon zu gut – umgesetzt. Jetzt gilt es, im Angriff noch variabler zu werden, denn es werden auch wieder schwerer zu bespielende Gegner kommen.

Am kommenden Wochenende ist spielfrei, am 8.2. kommt dann die Mannschaft aus Delmenhorst zu Besuch (17:15 Uhr – Hinni-Schwenker-Halle). Da gilt es den 4. Platz zu festigen.

Tore ATSV:

Justus Jordan (18), Marvin Gerlach (7), Bjarne Winter (3), Daniel Kluve (2), Jannis Kraft (1),  Lucca Rudolph (1), Levi Stierle (1), Vincent Faciejew (1)