Andreas Mündl im Amt bestätigt

Andreas Mündl

In der Jahresversammlung der Tischtennisabteilung des ATSV Habenhausen standen Wahlen an. Abteilungsleiter Andreas Mündl leitet diese auch sportlich sehr erfolgreiche Abteilung seit 2016. Er stellte sich erneut zur Wahl und wurde einstimmig im Amt bestätigt.

„Gerne vertrete ich die vielen engagierten Spielerinnen und Spielern dieser Abteilung auch weiterhin“, freute sich Andreas Mündl über diesen klaren Vertrauensbeweis. Im Amt bestätigt wurden außerdem sein Stellvertreter Sebastian Pook sowie Sportwart Jens Arfmann mit Stellvertreter Michael Göbelt. Jugendwart ist weiterhin Maximilian Wojciechowski. Als Stellvertreter übernimmt Micha Phil Görler und vollzieht damit einen Generationenwechsel. Um die Pressearbeit kümmert sich auch zukünftig Heike Groneberg, um den Internetauftritt der Abteilung Hans-Dietger Rating und für alle technischen Angelegenheiten ist weiterhin Ralf Nagel verantwortlich.

Die Habenhauser Tischtennismannschaften sind sowohl im Herren- als auch im Damenbereich äußert erfolgreich. Die Damen behaupten sich seit Jahren in der Bezirksliga OHZ/VER/HB. Die erste der sechs Herrenmannschaften hat sich bis in die Verbandsliga Nord hochgekämpft und schlägt sich dort hervorragend. Weitere Mannschaften finden sich in der Bezirksoberliga West und der Bezirksliga OHZ/VER/HB.

Daneben erzielte die Abteilung bei den Verbandsranglisten und Landesmeisterschaften sowohl im Herren- als auch im Jugendbereich beachtenswerte Erfolge. Landesmeister 2019 ist Maximilian Wojciechowski. Peter Wojciechowski erkämpfte sich den zweiten Platz der Verbandsrangliste. In der Jugend belegte Rojin Aydin sowohl bei der Verbandsrangliste als auch bei den Landesmeisterschaften den ersten Platz der Schülerinnen A, bei den Mädchen zudem noch einen zweiten und einen dritten Platz. Mit Jannik Buhlrich gibt es bei den Schülern C einen weiteren Bremer Meister.

Heike Groneberg