Jannis Görler macht den Sieg perfekt

Die sechste Tischtennismannschaft hatte die Herren des SC Vahr/Blockdiek III zu Gast. Das Spiel begann mit 3:0 aus den Doppeln zunächst äußerst Erfolg versprechend. Aber der Schein war trügerisch. Es wurde noch extrem spannend. Die Hälfte der Einzel wurde erst im fünften Satz entschieden. Und selbst das einzige Einzel über nur drei Sätze hatte dabei noch einen Satz in der Verlängerung.

Gleich das erste Einzel ging an Vahr/Blockdiek, erst Mandy Ehrlicher konnte gegen Stephan Meyer einen Einzelpunkt für Habenhausen erringen. Ebenso wie anschließend Ronald Appelt gegen Karl-Heinz Haag benötigte sie fünf spannende Sätze für diesen Erfolg. Appelt musste im fünften Satz sogar in die Verlängerung, bevor er den fünften Punkt für Habenhausen klar machen konnte.

Anschließend jedoch kamen die Gäste mit zwei Siegen in Folge auf 5:3 heran. Abermals liefen die nächsten Partien über fünf Sätze. Jannis Görler setzte sich gegen Jörg Goldstein durch und Jens Arfmann gelang dies nach hartem Kampf ebenfalls. Er fand gegen Stephan Meyer zunächst kein Mittel, agierte zu offensiv und haderte mit seinen Fehlern. Nach zwei verlorenen Sätzen wurde es im dritten Satz extrem spannend, Arfmann musste sogar einen Satz- und Matchball abwehren, bevor er in der Verlängerung doch noch siegreich blieb. Danach kam er besser ins Spiel, es gelang ihm, die Partie noch zu drehen und mit 3:2 diesen so wichtigen Punkt für Habenhausen zu erringen.

Thomas Wesch erkämpfte mit seinem zweiten Einzelsieg den 7:4 Anschlusspunkt für Vahr/Blockdiek. Aber auch Ronald Appelt blieb erneut siegreich und baute die Habenhauser Führung zum 8:4 aus.

Vahr/Blockdiek holte jedoch noch einmal auf, holte zwei Punkte in Folge, nur noch 8:6. Der Youngster der Mannschaft, Jannis Görler, stand nun unter Druck. Gewann er, dann war das Spiel für Habenhausen gewonnen. Verlor er aber, dann ginge es ins Entscheidungsdoppel, Ende offen. Görler startete furios, traf jeden Ball und ließ seinem Gegner keine Chance. Auch den zweiten Satz konnte er noch für sich entscheiden. Im dritten Satz musste Görler sich geschlagen geben, behielt im hart umkämpften vierten Satz aber die Nerven und sicherte sich und seiner Mannschaft diesen wichtigen Sieg. Habenhausen gewann 9:6 und verbuchte damit sehr wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Heike Groneberg