Jahreshauptversammlung beim ATSV Habenhausen – Aufstieg der Handballer in die 3. Liga sportlicher Höhepunkt

Habenhausen. Axel Svoboda ist neuer Vorsitzender des ATSV Habenhausen. Er übernimmt das Amt des langjährigen  Vorsitzenden Uwe Hermann. Das ist eines der wichtigsten Ergebnisse der jüngsten ordentlichen Jahreshauptversammlung des Vereins. Fast 60 stimmberechtigte Mitglieder nahmen daran teil. Angesichts der besonderen Rahmenbedingungen war das eine fast normale Quote des gut 1600 Mitglieder umfassenden Sportvereins. Nach zweimaligem Verschieben wurde die Versammlung in der Sporthalle Kästnerstraße durchgeführt. Dort war es möglich, die Corona-bedingten Hygienevorschriften insbesondere zum Abstand und zur Belüftung einzuhalten.

Die umfangreiche Tagesordnung war nach knapp zweieinhalb Stunden erfolgreich abgearbeitet. In seinem Jahresbericht informierte Alexander Svoboda für den Vorstand über zahlreiche Erfolge und gelungene Aktionen des Vereins. Highlight war sicherlich die Meisterschaft der ersten Herren in der Handball Oberliga Nordsee und damit der Aufstieg in die 3. Liga.

In seinem Bericht über den Jahresabschluss 2019 konnte auch der Vorstand Finanzen, Florian Wachsmann, Positives vermelden. Der ATSV Habenhausen befindet sich weiterhin in einer soliden finanziellen Lage. Selbst die Corona-bedingten Probleme konnten bislang gut abgefedert werden.

Nach der Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes war über einige kleinere Satzungsänderungen zu entscheiden. Neben einer Vereinheitlichung der Beiträge für Kinder und Jugendliche hatte der Vorstand die Einführung sowohl einer Beitragsordnung als auch einer Ehrenordnung vorgeschlagen. Alle vorgeschlagenen Änderungen wurden nach kurzer Diskussion angenommen, so dass mit den anstehenden Wahlen begonnen werden konnte.

Da sowohl der erste Vorsitzende Uwe Hermann als auch der Vorstand Finanzen Florian Wachsmann für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung standen, waren diese wichtigen Positionen neu zu besetzen. Zur Übernahme der Position des ersten Vorsitzenden des ATSV Habenhausen hatte sich Alexander Svoboda bereit erklärt. Er verfügt als Vorstand Technik & Public Relations über langjährige Erfahrung in der Vorstandsarbeit und wurde fast einstimmig gewählt. Als zweiter Vorsitzender im Amt bestätigt wurde Mark Schaffert. Neuer Vorstand Finanzen ist Dirk Drewes, der diese Position bereits in den Jahren 2008 bis 2010 inne hatte und nun bereit ist, diese Aufgabe erneut zu übernehmen. Für den Bereich Technik wurde Mike Lüssen neu in den Vorstand gewählt. Neu besetzt werden konnte auch der Vorstand Öffentlichkeitsarbeit mit Heike Groneberg. Mit ihr ist auch wieder eine Frau im Vorstand vertreten und bringt außerdem zu Handball und Faustball eine weitere Abteilung in den Vorstand ein. Heike Groneberg hat sich in den vergangenen Jahren bereits sehr erfolgreich um die Öffentlichkeitsarbeit der Tischtennisabteilung gekümmert.

Anschließend verabschiedete Alexander Svoboda den langjährigen Vorsitzenden Uwe Hermann sowie den Vorstand Finanzen, Florian Wachsmann, und bedankte sich herzlich für ihr Engagement für den ATSV Habenhausen. Mit donnerndem Applaus machten die anwesenden Mitglieder deutlich, dass auch sie ihrem bisherigen Vorstand Dank und Anerkennung zollen. Neu gewählt wurde anschließend ebenfalls der Wirtschaftsbeirat (Manfred Kock, Lutz Brüggemann und neu Marko Schluroff) sowie die Revisoren (Karin Egbert und Jörn Roggenkamp).

Veröffentlicht im Sportteil des Stadtteil- Kurier Links der Weser am 09.Juli.2020. Geschrieben von Rainer Jüttner