MB1-Oberliga: Sicherer 29:24 Heimsieg gegen Oldenburg

Der Start in die erste Oberligasaison ist geglückt. Mit einem 29:24 Heimsieg gegen Oldenburg haben die Habenhauser-MB1-Jungs bereits ihren zweiten Sieg im dritten Spiel geschafft. Das war so nicht zu unbedingt zu erwarten, schließlich besteht das Team fast ausschließlich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs.

Hellwach, hochkonzentriert und mit viel Tempo gingen die Jungs auf die Platte. Nach zwei Minuten stand es 3:0, nach zehn Minuten 8:4. Alles sah nach einer sicheren Sache aus. Dann jedoch kam die Mannschaft durch eine unglückliche aber berechtigte rote Karte gegen Daniel Kluve etwas ins straucheln. Die Gäste aus Oldenburg kamen ran, konnten sogar beim Stand von 12:12 einmal ausgleichen. Das Spiel drohte zu kippen. Doch die Jungs konnten den Schalter wieder umlegen, auch dank eines in dieser kritischen Phase fantastisch haltenden Justin Edeha zwischen den Pfosten. Mit 15:14 ging es in die Kabine.

Nach dem Wechsel hatte man den Ausfall von Daniel endgültig verkraftet, zog über 18:16 auf 24:18 davon. Erst als die Partie entschieden war, kam Oldenburg nochmal etwas besser ins Spiel. Das änderte aber nichts: Am Ende gewannen die Jungs – letztlich souverän – mit 29:24.

Jetzt steht eine heftige englische Woche an mit gleich drei schweren Auswärtsaufgaben: Am kommenden Samstag beim Spitzenteam aus Verden (9.10. – 12 Uhr), am Mittwochabend in Wilhelmshaven (13.10. – 18:15 Uhr) und dann noch das Derby beim Titelfavorit HC Bremen (16.10. -15 Uhr). Wunder darf man von der sehr jungen Mannschaft nicht erwarten – aber vielleicht reicht es ja doch für die eine oder andere Überraschung…

Tore für den ATSV: Justus Jordan 12, Bjarne Winter 9, Jannick Uhlhorn 3, Kaan Jokisch 2, Levi Stierle 1, Mats Stahmer 1, Jannis Kraft 1