Tischtennismannschaften auf einem guten Weg

Nach Siegen gegen TuRA Bremen sowie gegen den TSV Uesen hat sich die zweite Habenhauser Tischtennismannschaft an die Spitze der Bezirksliga OHZ/VER/HB geschoben. Das Team um Daniel Henrichs liegt bei Punktgleichheit mit zwei Spielen, d.h. einem hauchdünnen Vorsprung, vor dem ATSV Sebaldsbrück aktuell auf dem direkten Aufstiegsplatz in die Bezirksoberliga. Das Saisonziel „Wiederaufstieg“ ist damit in greifbare Nähe gerückt, wenngleich allein in der Hinrunde noch drei weitere Spiele zu bestreiten sind.

Ein erfolgreiches Doppel: Aishwarya Bidri mit Maik Hohmann

Die dritte Habenhauser Mannschaft tritt ebenfalls in der Bezirksliga OHZ/VER/HB an. Das Team um Holger Mönch gewann ebenso gegen Tabellenschlusslicht TSV Uesen und belegt nun Platz 4 nach 11 von 12 Spielen der Hinrunde. Sportwart Jens Arfmann ist positiv überrascht über diese sehr gute Platzierung.

Die Damen um Mandy Ehrlicher mussten in der Bezirksliga OHZ/VER/HB beim TSV Holtum (Geest) antreten, dem ungeschlagenen Tabellenführer. Das Doppel Mandy Ehrlicher/Rojin Aydin gegen Corinna Völker/Ulrike Delventhal ging nach intensivem Schlagabtausch erst im fünften Satz verloren. Auch die ersten beiden Einzel gewann Holtum. Dann jedoch gelang es Ehrlicher, sich in der Verlängerung des fünften Satzes gegen Delventhal zu behaupten und den ersten Punkt für Habenhausen zu erringen. Aydin sorgte im Spiel gegen Karin Wrasse für den zweiten Habenhauser Punkt. Anschließend jedoch baute Völker den Holtumer Vorsprung auf 4:2 aus. Anja Nuhn konnte mit ihrem Sieg gegen Wrasse noch einmal verkürzen, bevor Deventhal und Völker die Holtumer Siegpunkte zum 6:3 Endstand errangen.

Die vierte Mannschaft ist weiterhin sehr erfolgreich in der Stadtliga 1 unterwegs. Nach einem 9:4-Sieg gegen den SC Vahr/Blockdiek folgte ein deutlicher 9:0-Sieg gegen den SV Hemelingen. Ein bisschen Glück war gleichwohl im Spiel gegen Hemelingen auch dabei, denn alle vier 5-Satz-Spiele gingen an Habenhausen.

Die fünfte Mannschaft ist mit ihren Ergebnissen in der Stadtliga 2 ebenfalls sehr zufrieden. Nach ihrem 9:4-Sieg gegen den TV Eiche Horn ist der Mannschaft um Jens Arfmann der gute Mittelfeldplatz in der Hinrunde nicht mehr zu nehmen.

Die sechste Mannschaft musste in der 3. Kreisliga gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SG Bremen-Ost e.V. III eine deutliche 2:9-Niederlage hinnehmen.

Heike Groneberg, Foto Georg Bödeker