Habenhausen mit toller Aufholjagd

8:8-Remis nach 1:7-Rückstand

Habenhausen. Mit einer bemerkenswerten Aufholjagd retteten die Tischtennis-Herren des ATSV Habenhausen III in der Bezirksliga OHZ/VER/HB beim 8:8 gegen die SG Aumund-Vegesack II noch einen Punkt. Nach einem 0:3-Rückstand aus den Doppeln holte Aishwarya Bidri den ersten Punkt für Habenhausen.

Zwischenzeitlich lag der ATSV bereits mit 1:7 schier hoffnungslos zurück,  bevor Habenhausen eine sagenhafte Aufholjagd startete. Tammo Meinen errang nach fünf hart umkämpften Sätzen gegen Klaus Malorny den zweiten Punkt für Habenhausen. Bidri gewann gegen Torsten Kück nach fünf spannenden Sätzen auch ihr zweites Einzel. Malik Amrani konnte sich gegen Wantoch durchsetzen, Holger Mönch gegen Markus Laedke. Habenhausen hatte sich auf 5:7 herangekämpft. Es folgten zwei weitere heiß umkämpfte Fünf-Satz-Spiele. Maik Hohmann gewann gegen Marcus Imhoff, Meinen gegen Ulf Frankenfeld zum 7:7. Aumund-Vegesack ging jedoch ein letztes Mal in Führung. Im Entscheidungsdoppel gewannen Bidri/Hohmann gegen Kück/Imhoff zum kaum noch für möglich gehaltenen Unentschieden.