MB1-Oberliga: 28-27 Arbeitssieg gegen Schwanewede

Kommenden Samstag Derby gegen Arsten (27.11.)

Es war ein sehr hartes Stück arbeitet gegen den Tabellenvorletzten aus Schwanewede. Trotz einer schnellen 3-0 Führung kamen die Habenhauser Jungs nicht richtig ins Rollen. Durch viele leichte Fehler kam der kampfstarke Gegner wieder heran (5:5 nach 11 Minute). Danach setzten sich die Jungs erneut deutlich mit fünf Toren ab – man konnte annehmen, jetzt könnte das Spiel vorentschieden werden. Doch zur Halbzeit schmolz der Vorsprung wieder etwas ein. Mit 14:11 ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich zäh. Mehrfach hatten die Jungs die Chance sich spielentscheidend abzusetzen, was auch aufgrund ihrer besseren Spielanlage verdient gewesen wäre. Aber an diesem Tag fehlte einfach Souveränität und Sicherheit. Spätestens aber beim 28:24 vier Minuten vor Schluss musste das Dings doch `geschaukelt´ sein – so dachte man. Doch das Hängen und Würgen ging in die letzte Runde. Durch die offene Manndeckung der Schwaneweder verloren die Jungs den Kopf. Und tatsächlich konnte Schwanewede noch auf 28:27 verkürzen.

Gewonnen und abhaken! Das alleine zählt. Und gerade solche Spiele müssen erst einmal gewonnen werden – dadurch wird man reifer. Und unsere Jungs sind fast ausschließlich aus dem jüngeren Jahrgang. Dafür spielen sie eine tolle Rolle in ihrer ersten Oberliga Saison, haben mit jetzt 8:6 Punkten mit den hinteren Plätzen nichts zu tun.

Nächste Woche kommt es dann zum Derby gegen Arsten (Samstag, 27.11. 11:30 Uhr). Die Kometen haben ebenfalls 8:6 Punkte. Sie haben aber einige Punkte unglücklich liegen lassen und sind aufgrund ihrer längeren Oberliga- Erfahrung favorisiert. Aber wer weiß… wenn unsere Jungs ins Rollen kommen, dann ist vielleicht eine Überraschung möglich.

Tore für den ATSV: Daniel Kluve 9, Justus Jordan 6, Bjarne Winter 5, Jakob Schwarz 3, Jannick Uhlhorn 2, Levi Stierle 2, Mats Stahmer , Jannis Kraft , Christoph Schaffert, Mats Stahmer, Julian Behnke – Tor: Nico Canehls, Justin Edeha