MC1: Souveräner 22:30 Erfolg in Geestland

Es war ein richtungsweisendes Spiel in Geestland. Bei einem Sieg könnte die Mannschaft die unteren Tabellenränge verlassen und den Blick so langsam die obere Hälfte richten. Und tatsächlich wurde es ein souveräner Erfolg. Über 3:7 und 7:13 erspielte sich das junge Team einen beruhigenden Halbzeitvorsprung von 11:17 heraus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren dann etwas besser ins Spiel und konnten zwischenzeitlich auf 16:20 verkürzen. Doch auch diese kritische Phase überstanden die Habenhauser Jungs: Konsequent und konzentriert wurden wieder klare Verhältnisse geschaffen, am Ende gab es mit 22:30 einen letztlich ungefährdeten Sieg. Bemerkenswert war vor allem auch, dass alle Spieler gefährlich waren und sich recht ausgeglichen in die Torschützenliste eintragen konnten.

Mit diesem dritten Sieg in Folge klopft das Team nun tatsächlich an der oberen Tabellenhälfte an – das war vor ein paar Wochen noch kaum denkbar. Jetzt folgen allerdings zwei sehr schwere Aufgaben gegen die Titelfavoriten aus Schwanewede (Sonntag, den 15.12. um 15 Uhr in Schwanewede) und Arbergen-Mahndorf (Sonntag 12.1., 12:45 Uhr, Hinni-Schwenker-Halle). Aber so wie sich die Mannschaft in den vergangenen Wochen präsentiert hat, wird sie es den beiden Topteams wohl nicht leicht machen – und wer weiß, vielleicht ist ja eine Überraschung möglich.

Torschützen ATSV: Bjarne Winter (6/1), Kaan Jokisch (5), Justus Jordan (4), Levi Stierle (4), Vincent Faciejew (4), Daniel Kluve (3), Marvin Gerlach (3), Lucca Rudolph (1)