„Das Größte überhaupt“

Habenhauser Handballer in Hamburger Arena im Endspiel
Einmal im Jahr schaut die deutsche Handballszene voller Spannung nach Hamburg. dann steigt dort nämlich das DHB-Pokal-Final-Four. Und mal abgesehen vom Champions-League-Final-Four gibt es in der gesamten HandballWelt eigentlich nichts, was in Sachen Stimmung und Prestige da drüber geht. Mehr Premiumprodukt geht einfach nicht, als das, was die Handballbosse da im Jahr 2003 in Hamburg erstmals auf die Beine gestellt haben: Es ist schlichtweg das bekannteste Clubhandball-Event der Welt. Weiterlesen

Habenhauser Paukenschlag

32:25 beim VfL Fredenbeck
Bremen. Die Oberliga-Handballer des ATSV Habenhausen setzten eine Woche vor dem Endspiel im deutschen Amateurpokal (gegen BTB Aachen) ein kräftiges Ausrufezeichen. Sie wiesen im Punktspiel den Drittliga-Mitabsteiger VfL Fredenbeck in dessen Wohnzimmer mit 32:25 (19:8) eindrucksvoll in die Schränken. Damit festigten sie zugleich ihren zweiten Tabellenplatz mit 33:9 Punkten. Dass die Laune der Bremer auf der Rückfahrt großartig war, war aufgrund des überlegenen Erfolges bestens zu verstehen. Sie kletterten nach der Partie, wie vorher abgesprochen, verkleidet in ihren Mannschaftsbus und hatten auf der Rückfahrt eine Menge Spaß. Weiterlesen

Habenhausen behält Vizetitel im Blick

Oberliga-Handballer lassen 33:28 über Cloppenburg ein souveränes 37:15 gegen Bremervörde folgen
Bremen. Die Oberliga-Handballer des ATSV Habenhausen sind der Vizemeisterschaft einen wichtigen Schritt näher gekommen: Sie setzen sich erst im schweren Auswärtsspiel mit 33:28 (15:11) beim heimstarken Tabellenvierten TV Cloppenburg durch, keine 41 Stunden später entledigen sie sich zu Hause auch der Pflichtaufgabe gegen den TSV Bremervörde mit 37:15 (16:6). Weiterlesen

Hallo Hamburg – #HabenhauserJungs stehen im Pokal FInale!

Das Finale daheim wurde im Dezember ausgerufen als es um den HVN/BHV Pokal ging. Mit dem dortigen Finalsieg über den Liga Primus OHV Aurich konnten sich die Habenhauser Jungs den Titel des HVN/BHV Pokal auf den Briefkopf schreiben und damit eine erste Belohnung für die harte Arbeit der ersten Saisonhälfte abholen. Mit dem Pokalsieg qualifizierte sich die Mannschaft für den DHB Amateurpokal. Im Achtelfinale wurde ein Heimlos gegen die SG WIFT Neumünster gezogen, dem Sieger des HSVH Pokal aus Schleswig Holstein. Diese Partie konnte deutlich mit 33:23 gewonnen werden und der Einzug in das Viertelfinale perfekt gemacht werden. Durch vorherige Auslosung stand bereits fest, dass der Sieger der Partie TSG A-H Bielefeld (Oberliga Westfalen) gegen den FC St.Pauli (Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein) der nächste Gegner des ATSV seien würde. Die TSG, zweiter der Oberliga Westfalen, konnte sich in dieser Partie deutlich mit 31:19 durchsetzen. So kam es am 17.Februar zur Partie TSG A-H Bielefeld gegen den ATSV Habenhausen in der Seidensticker Halle in Bielefeld. Weiterlesen

Vorbericht der 1.Herren gegen den TSV Bremervörde

Hallo liebe Handballfreunde,
herzlich Willkommen in der Hinni-Schwenker-Halle in Habenhausen zum heutigen Spiel der 1.Herren zu ungewohnter Spielzeit am Sonntagmittag. Zu Gast ist der TSV Bremervörde, den wir an dieser Stelle recht herzlich bei uns hier in Habenhausen begrüßen. Bevor wir zu unserem heutigen Gegner kommen, noch ein kleiner Rückblick auf das letzte Heimspiel von letztem Sonntag, welches ganz im Zeichen des Abschieds von unserem langjährigen Torhüter Olaf Abshagen stand, welcher sein letztes Heimspiel für den ATSV bestritt. Weiterlesen