Vergebene Chancen

ATSV-Handballerinnen starten mit einer Niederlage in die Saison
Die starken Ergebnisse aus der Saisonvorbereitung nützten den Oberliga-Handballerinnen des ATSV Habenhausen wenig: Sie kehrten mit einer vermeidbaren 15:18 (7:9)-Auftaktniederlage vom TV Cloppenburg zurück.

Weiterlesen

Fredenbeck-Duo nicht zu stoppen

ATSV Habenhausen II muss sich mit 30:34 geschlagen geben
Für die Verbandsliga-Handballer des ATSV Habenhausen II hatte der Schrecken zum Saisonstart einen Namen – genauer gesagt sogar zwei. Denn letztlich waren es die drittligaerfahrenen David Kraeft und Jan Krewenka, die von der Abwehr des Gastgebers zu keinem Zeitpunkt der Partie unter Kontrolle gebracht werden konnten. Zusammen warfen die beiden insgesamt 21 Tore für den VfL Fredenbeck II und zeichneten damit hauptsächlich verantwortlich für den späteren 34:30 (16:14)-Sieg ihrer Mannschaft.

Weiterlesen

Habenhausen auch gegen Neusser HV chancenlos

0:8 Punkte nach vier Spielen
Das tat weh. Die Drittliga-Handballer des ATSV Habenhausen wurden im vierten Saisonspiel vom Neusser HV richtig abgefertigt. Der Aufsteiger aus Bremen trat die Heimreise mit einer deftigen 24:41 (11:18)-Niederlage an. Der Saisonauftakt meint es mit den Bremern also alles andere als gut: Drei ihrer vier bisherigen Gegner scheinen sich als Titelaspiranten zu entwickeln, nur die HSG Varel-Friesland entspricht dem sportlichen Niveau des ATSV. „Deshalb hatten wir auch auf 2:6 Punkte gehofft“, sagte Habenhausens Trainer Lars Müller-Dormann. Die Realität sieht anders aus: Seine Mannschaft steht mit 0:8 Zählern als einziges punktloses Team auf dem letzten Tabellenplatz. Auf Besserung darf zumindest in der kommenden Woche noch nicht gehofft werden, da die Bremer bei der HSG Krefeld antreten müssen, die den Neusser HV bereits abgefertigt hat.
Weiterlesen

Pokal-Aus nach Siebenmeterwerfen

Habenhausen unterliegt Hastedt 28:30
Für die Verbandsliga-Handballer des ATSV Habenhausen II wurde die erste Runde im BHV/NHV-Pokal zu dem erhofften Härtetest. Nach dem 24:20 (11:9) gegen den guten Landesliga-Aufsteiger HSG Schwanewede/Neuenkirchen II boten die Habenhauser auch dem stark einzuschätzenden Verbandsliga-Aufsteiger HC Bremen/Hastedter TSV Paroli. Nach dem 26:26 am Ende der regulären Spielzeit mussten sich die Südbremer im Siebenmeterwerfen letztlich mit 28:30 geschlagen geben. Eine Woche vor dem Punktspielauftakt am 20. September gegen den VfL Fredenbeck II zog Trainer Julian Kühn auch nach dem Pokal-Aus ein positives Fazit. „Das Spiel gegen HC Bremen hat gezeigt, dass die Mannschaft während der Vorbereitung gewachsen ist. Mit ein wenig mehr Cleverness hätten wir das Spiel gewinnen können.“

Weiterlesen

Von-Lien-Sieben gleich voll da

C-Jugend: Delmenhorst gewinnt 38:25 / Hoykenkamp kassiert 15:21
Im ersten Landesliga-Saisonspiel haben die C-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst einen 38:25 (18:11)-Kantersieg gegen den ATSV Habenhausen verbucht. Die TS Hoykenkamp verlor hingegen mit 15:21 (7:8) bei der HSG Geestemünde.
Weiterlesen