Am Ziel einer langen Reise

Habenhausens Handballer bestreiten beim Final Four in Hamburg das Endspiel im Amateurpokal

Weiterlesen

Schlechte Anfangsphase führt zum Punktverlust

Handball-Verbandsligist ATSV Habenhausen II tut sich beim 25:25 gegen die SG Neuenhaus/Uelsen schwer

Weiterlesen

„Das Größte überhaupt“

Habenhauser Handballer in Hamburger Arena im Endspiel
Einmal im Jahr schaut die deutsche Handballszene voller Spannung nach Hamburg. dann steigt dort nämlich das DHB-Pokal-Final-Four. Und mal abgesehen vom Champions-League-Final-Four gibt es in der gesamten HandballWelt eigentlich nichts, was in Sachen Stimmung und Prestige da drüber geht. Mehr Premiumprodukt geht einfach nicht, als das, was die Handballbosse da im Jahr 2003 in Hamburg erstmals auf die Beine gestellt haben: Es ist schlichtweg das bekannteste Clubhandball-Event der Welt. Weiterlesen

Habenhausen belohnt sich nicht

18:30-Niederlage in Stade
Bremen. Am Ende fehlte den Spielerinnen des ATSV Habenhausen die Kraft: Mit 18:20 (9:14) musste sich das Team von ATSV-Trainerin ­Deniza Sommerfeld im Auswärtsspiel in der Handball-Oberliga beim Tabellendritten vom VfL Stade geschlagen geben. „Es war ein gutes Spiel von uns“, versicherte die Trainerin, „aber wir haben uns leider nicht mit Toren für unseren Aufwand belohnt.“
Zu Beginn traten die Gäste um ihre treffsicherste Torschützin Sabine Peek (sechs Tore/zwei Siebenmeter) selbstbewusst auf Weiterlesen

Habenhauser Paukenschlag

32:25 beim VfL Fredenbeck
Bremen. Die Oberliga-Handballer des ATSV Habenhausen setzten eine Woche vor dem Endspiel im deutschen Amateurpokal (gegen BTB Aachen) ein kräftiges Ausrufezeichen. Sie wiesen im Punktspiel den Drittliga-Mitabsteiger VfL Fredenbeck in dessen Wohnzimmer mit 32:25 (19:8) eindrucksvoll in die Schränken. Damit festigten sie zugleich ihren zweiten Tabellenplatz mit 33:9 Punkten. Dass die Laune der Bremer auf der Rückfahrt großartig war, war aufgrund des überlegenen Erfolges bestens zu verstehen. Sie kletterten nach der Partie, wie vorher abgesprochen, verkleidet in ihren Mannschaftsbus und hatten auf der Rückfahrt eine Menge Spaß. Weiterlesen