Niedersachsens Meister- und Vizemeister im Beachhandball!

Niedersachens diesjährige Meister- und Vizemeister im Beachhandball kommen vom ATSV Habenhausen! 

Am Freitag, den 24.08. war es soweit mit zwei Reisebussen und unserem Vereinsbus ging es zum Alljährlichen Beachhandballturnier nach Cuxhaven.
An diesem Wochenende waren unsere Männlichen und Weiblichen E bis C Jugenden mit dem beachen dran, nachdem die „Älteren“ schon ein paar Wochen vorher dran waren.
Insgesamt waren beim Turnier des Handball Verbandes Niedersachsen 1500 Aktive Sportler dabei! (Quelle: HVN Online).

Die Berichte der Mannschaften findet ihr hier: Weiterlesen

D-Mädels erreichen Platz 4 !

Bei sehr großer Hitze erreichten die ATSV Mädels einen tollen 4.Platz im Neuner Teilnehmerfeld beim TV Deichhorst Turnier  Leider zog sich unsere Hannah B. im zweiten Spiel einen Handbruch zu  🙁 Wir wünschen Hannah gute Besserung und freuen uns, wenn sie wieder ins Training einsteigen kann!!!!! Weiterlesen

Weibliche Jugend D spielt erfolgreich beim Turnier in Cluvenhagen/Langwedel!

Bei dem sehr gut organisierten Rasenturnier am letzten Donnerstag mussten die Mädels durch das verlängerte Wochenende leider mit einer Rumpftruppe ohne Auswechselspielerinnen antreten.
Von den 5 Spielen wurden zwei gewonnen, zwei verloren und eins unentschieden gespielt, was den Mädels am Ende einen großartigen 3.Platz bescherte!
Klasse gekämpft und super gespielt Mädels!

Weiterlesen

WJD gewinnt auswärts!

Heute ging es für die weibl. D-Jugend nach Delmenhorst. Trotz dezimierter Besetzung, mit acht Spielerinnen, konnten wir die Delmenhorster sehr gut ärgern und haben unseren ersten Sieg in der Saison erspielt.
20:21 (11:11)

So kann man einen Sonntag super genießen.
Weiter so!

Weiterlesen

Weibliche Jugend D Meister in der Stadtliga

Nachdem in der Vorrunde die Qualifikation für die höchste Spielklasse der weiblichen D-Jugend, die Bremenliga, leider knapp verpasst wurde, war das Saisonergebnis für die Habenhausen Mädchen umso deutlicher. Vor allem die älteren Spielerinnen des Jahrgangs 2004/2005 hatten mit den Gegnerinnen oft leichtes Spiel, so dass am Ende eine nahezu ungefährdete Meisterschaft mit 129 Toren Vorsprung heraussprang. Lediglich im letzten Saisonspiel wurden gegen den Tabellenzweiten zwei Punkte abgegeben. Weiterlesen