#gemeinsamfuerdensport | Sportdeutschland.TV

Bekanntmachung Corona-Virus

Die Ausbreitung des Corona Virus ist allgegenwärtig und macht auch vor Bremen und Habenhausen nicht halt.
Nach dem bereits die Grundschule am Bunnsackerweg für Freitag den Schulbetrieb abgesagt hat und der Kindergarten in der Engelkestraße für die nächsten 14 Tage geschlossen bleibt, haben auch wir im Vorstand beschlossen den Sportbetrieb bis auf Weiteres ruhen zu lassen.

Tischtennisdamen erneut zu dritt erfolgreich

Erneut konnten die Habenhauser Tischtennisdamen in der Bezirksliga OHZ/VER/HB nur zu dritt antreten. Denn mitten in der Rückrunde war die Saison für Meike Lau plötzlich zu Ende gewesen. Riss der Achillessehne, nichts ging mehr. Lau ist inzwischen operiert, wird aber einige Monate nicht spielen können. Die Damen um Mandy Ehrlicher sind nur zu fünft. Eine verletzt, eine im Schichtdienst, da sind es häufig nur noch drei. Weil dann noch eine Spielerin krank wurde, musste das Spiel gegen den ATSV Sebaldsbrück II sogar kampflos abgegeben werden.

Nuhn, Aydin und MF Ehrlicher

Gegen den TSV Holtum (Geest) II aber waren zumindest wieder drei Damen an Bord. Mannschaftsführerin Mandy Ehrlicher mit Anja Nuhn und der Jugendlichen Rojin Aydin hatten sich einiges vorgenommen. Ehrlicher gehört ohnehin zu den leistungsstärksten Spielerinnen der Liga und die Leistungssteigerung von Nuhn und Aydin in der Rückrunde ließ trotz Unterzahl einen Punktgewinn möglich erscheinen.

Es begann spannend mit einem hart umkämpften Doppel. Ehrlicher hatte Probleme mit dem Spiel von Karin Wrasse, so dass die Sätze extrem unterschiedlich verliefen. Der erste Satz ging 7:11 verloren, im zweiten Satz konnten Ehrlicher/Nuhn sich gegen Berger/Wrasse deutlich mit 11:2 durchsetzen. Ähnlich ging es im dritten und vierten Satz, der fünfte Satz musste die Entscheidung bringen. Beim Seitenwechsel führten die Habenhauser Damen mit 5:1, nun galt es den Vorsprung zu halten. Bis zum Stand von 10:6 gelang das, aber dann wurde es doch noch einmal eng. Holtum kam noch auf 9 Punkte heran, bevor Habenhausen den Siegpunkt erkämpfen konnte. So starteten die Damen nach dem kampflosen zweiten Doppel mit 1:1 in die Partie.

Auch im Einzel tat sich Ehrlicher schwer mit dem Spiel von Wrasse. Es ging erneut über fünf Sätze, aber wieder punktete Habenhausen und führte nun erstmals mit 2:1. Nuhn musste gegen die Holtumer Nummer eins Ulrike Berger antreten. Nuhn zeigte in diesem dramatischen Schlagabtausch eine super Leistung und musste sich erst im fünften Satz knapp geschlagen geben. Es stand 2:2, bevor Aydin mit einem souveränen Sieg Habenhausen wieder in Führung brachte. Das nächste kampflose Spiel führte zum Ausgleich, 3:3. Nun folgten in einer herausragenden Mannschaftsleistung drei deutliche Siege für Habenhausen, das dadurch auf 6:3 davonziehen konnte. Die nächste kampflos-Wertung brachte Holtum den vierten Punkt. Jetzt musste Aydin gegen Berger antreten. Abermals entwickelte sich eine extrem spannende Partie, die die junge Aydin mit einer großartigen Leistung im fünften Satz für sich entscheiden konnte. Es blieb Ehrlicher vorbehalten, den letzten Punkt zum 8:4-Sieg zu machen. „Wir haben uns diesen Sieg mit einer herausragenden Mannschaftsleistung heute wirklich verdient“, freute sich Mannschaftsführerin Ehrlicher. Da war die Niederlage gegen die SG Findorff zwei Tage später nicht ganz so schwer zu ertragen, zumal sie erneut nur zu dritt antreten konnten, die Gegnerinnen aber fast ihre Bestbesetzung aufgeboten hatten.

Einen souveränen Sieg lieferte die dritte Herrenmannschaft in der Bezirksliga OHZ/VER/HB gegen den FSC Stendorf ab. Die Mannschaft um Holger Mönch gewann mit 9:4 und hält damit den Kontakt zur Tabellenspitze.

Ganz wichtige Punkte gegen den Abstieg aus der Stadtliga 2 erkämpften sich die Herren um Jens Arfmann gegen den Konkurrenten SG Findorff III. Mit ihrem 9:3-Sieg erreichten sie ein Punkteverhältnis von 12:12, das den Verbleib in der Liga aus eigener Kraft sichern sollte.

Ganz so weit ist die sechste Mannschaft in der 3. Kreisliga noch nicht. Die Niederlage gegen den Tabellenersten FT Hammersbeck II war allerdings zu erwarten gewesen.  Positiv zu vermelden ist der Gewinn des Ehrenpunktes durch den Jugendlichen Jannis Görler.

Äußerst erfolgreich war Jannis Görler auch in der Jungenmannschaft in der 1. Kreisliga. Zusammen mit Leonard Burmester, Lennart Kipp und Jason Gielow gewann er gegen den Tabellennachbarn ATS Buntentor mit 6:1.

Heike Groneberg